Marco Klein, Bündnis 90 / Die Grünen im Ortsbeirat Niederjosbach
Marco Klein, Bündnis 90 / Die Grünen im Ortsbeirat Niederjosbach

Marco Klein, unser Vertreter im Ortsbeirat Niederjosbach hat die Initiative für einen gemeinsamen Antrag mit der CDU ergriffen. Der Hintergrund für diesen Antrag ist die Situation am Niederjosbacher Bahnhof. Zu Stoßzeiten sammeln sich viele Leute auf den Plattformen beider Gleise und bei schlechtem Wetter, mit Regen, Hagel oder starken Wind, steht pro Seite jeweils aktuell nur eine Unterstellmöglichkeit zur Verfügung.

   Mehr »

PM: Jahreshauptversammlung mit Vorstandswahl

05.03.2021

EZ 09 2021: Beilage Zukunft machen wir Zusammen

Die Rückseite erhalten Sie per Klick in den Flyer.

06.04.2020

Gemeinsame Anzeige aller Eppsteiner Parteien:

Nach oben

21.11.2019

Eppsteiner Bahnhof blüht für Bienen

Eppsteiner Imker, Garten- und Landschaftsbauer mit Iris Sparwasser aus Hofheim, der BUND und der NABU haben eine Initiative gegründet „Eppstein blüht“. Ihr Ziel ist es auf Eppsteiner Grünflächen insektenfreundliche Blumen zu pflanzen und Mitbürgerinnen und Mitbürger zu bewegen statt Schotterflächen lieber insektenfreundliche Hausgärten anzulegen.

Am Samstag, den 23. November geht es los. Um 10 Uhr treffen sich die Akteure am Bahnhof um Blumenzwiebeln zu stecken für einen bienenfreundlichen Bahnhof im kommenden Frühjahr.

Die Eppsteiner Grünen regen dazu an, sich an der Aktion und an künftigen Aktionen der Initiative zu beteiligen und tatkräftig am Samstag mitzumachen.

Gartenhandschuhe, eine kleine Gartenschaufel und ein wenig Zeit sind nötig, um sich zu beteiligen.

Gabriele Sutor

Seit 2015 beteiligt sich die Stadt Eppstein an der Kampagne "Stadtradeln" des Klima-Bündnis e.V. in der sich viele Kommunen in Deutschland zusammen geschlossen haben.

Auch Eppstein ist seit langem Mitglied des Bündnisses. Vom 13.6. bis 3.7. haben sich in diesem Jahr in Eppstein 53 Radelnde in 12 Teams an der Aktion "Stadtradeln" beteiligt. Das ist großartig. Zusammen wurden über 12.000 km geradelt und rund 2 Tonnen CO2 eingespart.

 

   Mehr »

31.10.2019

Müll beim Spülen und Waschen vermeiden

Einwegplastik vermeiden, die Umwelt schonen und nachhaltiger leben – wie geht das? Und wo damit anfangen? Die Hofheimer GRÜNEN wollen mit einem Workshop am Samstag, 09. November, von 11.00 bis 12.30 Uhr, Interessierten den Einstieg erleichtern und mehr Bewusstsein für Müllvermeidung im Alltag ermöglichen. Interessierte treffen sich im Obergeschoss des Kellereigebäudes in der Kreisstadt.

Der Hofheimer Ortsverband Bündnis 90 / Die Grünen informiert in seinem "Zero Waste" (Null Abfall) Workshop rund um Müllvermeidung und probiert mit den Teilnehmenden neue Wege aus. Mit Hilfe eines Sets aus vier Basis-Materialien können viele Reinigungsmittel für den Haushalt selbst hergestellt werden - zum Beispiel ein ökologisches Waschpulver. Wer hat, bringt ein sauberes Glas mit Schraubdeckel mit. 

Anmeldungen unter der E-Mail hofheim(at)gruene-mtk.de 

Der Workshop ist kostenfrei und offen für alle Interessierten.

Gabriele Sutor

Renate Alberts
Renate Alberts

Vieles stand am Montag auf der Tagesordnung – die Gimbacher Strasse – das Grundstück für einen neuen Kindergarten an der katholischen Kirche und mehr.

Die SPD hat einen Antrag eingebracht, dass die Verwaltung die Eppsteiner Brunnen prüfen solle, ob sie auf Trinkwasser umgestellt werden können. Eine gute Idee eigentlich. Große Städte haben Trinkwasserbrunnen – etwa Wiesbaden am Mauritiusplatz. Nur leider ist es mit hohem Aufwand und hohen Kosten verbunden.

Renate Alberts berichtete von der gerade in Eppstein anlaufenden Aktion von Bündnis 90 / Die Grünen. Es geht um: Plastikmüll vermeiden | Leitungswasser trinken | Wasserflasche auffüllen. Überall wo der Refill Aufkleber angebracht ist, erhalten Menschen kostenfrei Leitungswasser in eine mitgebrachte Flasche.     Mehr »

02.07.2019

Jahreshauptversammlung Bündnis 90/Die Grünen

Vordere Reihe von links, Gabriele Sutor, Vorsitzende, Gabriele Menzendorf, Beisitzerin, Marta Bachteler, 2. Vorsitzende, Martin Alberts, Schatzmeister.

Hintere Reihe von links Achim von Hein, Beisitzer, Steffen Dittmar, Beisitzer, Uwe Brendel, Pressesprecher
Vordere Reihe von links, Gabriele Sutor, Vorsitzende, Gabriele Menzendorf, Beisitzerin, Marta Bachteler, 2. Vorsitzende, Martin Alberts, Schatzmeister.  Hintere Reihe von links Achim von Hein, Beisitzer, Steffen Dittmar, Beisitzer, Uwe Brendel, Pressespre

Am 24.Juni 2019 traf sich der Ortsverband Bündnis 90/Die Grünen zur Jahreshauptversammlung.

Wichtigste Tagesordnungspunkte waren die Berichte der Vorstandsmitglieder, die Neuwahl des Vorstandes und Pläne und Projekte für das kommende Jahr. Für die Vorstandswahl war es wichtig, mit Blick auf die vor uns liegenden Aufgaben, den Vorstand zu verjüngen und zu vergrößern. Das ist gut gelungen.

Gewählt wurden die Frauen und Männer auf dem Foto.

Uwe Brendel

Gabriele Menzendorf

Achim von Hein
Achim von Hein

In der letzten Stadtverordnetenversammlung brachten die Grünen den Antrag „Maßnahmen für ein klimafreundliches und umweltbewusstes Eppstein“ ein. Dieser wurde in den Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt zur abschließenden Beratung verwiesen. Die Ausschussmitglieder waren sich einig. Dies ist ein guter Vorschlag, einige haben bereits ihren eigenen Coffee-to-Go Becher und Ideen wie Mehrweggeschirr, Mehrwegbecher auf dem Weihnachtsmarkt umgesetzt werden kann, gibt es auch schon. Auch die Beschriftung von Müllbehältern – ähnlich der Behälter, wie sie am Frankfurter Mainufer zu finden sind - kann in Eppstein umgesetzt werden und soll das Umweltbewusstsein schärfen und die Bürgerinnen und Bürger ebenso wie Touristen zur Müllvermeidung anregen. Der Antrag wurde einstimmig angenommen.

 

   Mehr »

Gabriele Sutor
Gabriele Sutor

ist das Motto der Kandidatinnen und Kandidaten von Bündnis 90 / Die Grünen für das Europäische Parlament. Am 26.5. ist Europawahl. Darüber wollen wir mit Ihnen und mit Euch am Freitag vor den Wahlen ins Gespräch kommen. Sie treffen uns am 24.Mai während des Feierabend- und Wochenendeinkaufs vor dem Edeka in Eppstein zwischen 17 und 19 Uhr.    Mehr »

Nach oben

Marta Bachteler
Marta Bachteler

"Kein Weiter wie bisher. Kein Zurück in den Nationalismus. Wir wollen Verantwortung übernehmen und Europa neu begründen." Unser Motto lautet: Kommt, wir bauen das neue Europa!

An unserem Infostand am Samstag, den 18.5 ab 10 Uhr in Bremthal, Wiesbadener Straße 47, wollen wir mit Ihnen und mit euch ins Gespräch kommen, unser Wahlprogramm und viele Informationen und Flyer, aber auch Blumensamen für die Bienen in und um Eppstein und vieles werden wir dabei haben.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch an unserem Wahlstand vor der Bäckerei in Bremthal.

Marta Bachteler   Mehr »

Achim von Hein
Achim von Hein

Unser Stand zur Europawahl am Freitag, den 17.5. auf dem Eppsteiner Wochenmarkt hat das Thema Bienensterben, Artensterben und unsere Vorschläge zum Klimaschutz.

"Wer den Planeten retten will, fängt mit diesem Kontinent an. Kommt, wir bauen das neue Europa" ist das Motto auf Ska Kellers Plakat zur Europawahl.

Was wir hier in Eppstein gegen das Bienensterben machen können, darüber wird Achim von Hein, Hobbyimker aus Vockenhausen, mit Ihnen auf dem Wochenmarkt reden.

Achim von Hein    Mehr »

21.02.2019

Grüner Stammtisch

Gabriele Menzendorf
Gabriele Menzendorf

Bündnis 90/ Die Grünen laden ein zum Stammtisch am 27.2.2019 im Restaurant Kalispera, Hauptstraße in Vockenhausen. Ab 19.30 Uhr besteht Gelegenheit zum Austausch über alles, was gerade in Eppsteins Kommunalpolitik wichtig ist. Eingeladen zum Gespräch sind alle Interessierten.

Gabriele Menzendorf

Martin Alberts, Fraktionsvorsitzender
Martin Alberts, Fraktionsvorsitzender

Klimaschutz, Umweltschutz, Plastik- und Einwegverpackungen ist eines der großen Themen in Europa und es ist einer der Schwerpunkte der Grünen. Um dies auch in Eppstein noch ein Stück weiter voranzubringen wird in der nächsten Stadtverordnetenversammlung über den Vorschlag der Grünen Fraktion beraten werden.   Mehr »

Nach oben

04.12.2018

Haushalt 2019

Gabriele Menzendorf
Gabriele Menzendorf

Am 29. November 2018 verabschiedete die Eppsteiner Stadtverordnetenversammlung mit den Stimmen von Bündnis 90/Die Grünen, CDU und SPD den vom Magistrat vorgelegten Haushaltsplan für 2019.

Vor zwei Jahren war ein Doppelhaushalt verabschiedet worden, was bei allen Beteiligten den Arbeitsaufwand im zweiten Jahr erfreulich reduziert hatte. Für die vor uns liegenden Jahre hatte der Magistrat wegen verschiedener Unwägbarkeiten lediglich den Plan für 2019 zur Beratung vorgelegt. Der nun festgestellte Haushalt weist ein rechnerisches Jahresergebnis von 24.000,00 Euro aus, so der Fraktionsvorsitzende Martin Alberts in seiner Haushaltsrede.   Mehr »

29.11.2018

Was ist uns wichtig?

Stammtisch im Sommer im Kastanienhof
Stammtisch im Sommer im Kastanienhof

Am Erscheinungstag dieser Zeitung wird die Stadtverordnetenversammlung Eppstein das letzte Mal in diesem Jahr tagen. Auf der Tagesordnung stehen wichtige Themen für die Stadt, wie zum Beispiel der Haushaltsplan für das Jahr 2019.

Bündnis 90/Die Grünen wollen sich am 5.12.2018 ab 19.30 Uhr in der Gaststätte Pflasterschisser am Wernerplatz in Alt-Eppstein treffen, um die Stadtverordnetenversammlung Revue passieren zu lassen und Ideen und Gedanken für das neue Jahr zu entwickeln. Eingeladen sind alle, die gern ins Gespräch kommen und mitreden wollen darüber, was für die ganze Stadt im Jahr 2019 wichtig werden sollte oder könnte.

Gabriele Menzendorf

29.10.2018

Danke für das Vertrauen

Gabriele Sutor
Gabriele Sutor

Schon in den letzten Wochen vor der Wahl haben viele Eppsteiner und Eppsteinerinnen in Gesprächen an den Wahlständen in Vockenhausen vor der Metzgerei, in Eppstein vor dem Edeka und auf dem Markt mit der grünen Spitzenkandidatin Priska Hinz und dem Direktkandidaten Lukas Schauder das Gespräch gesucht. Das Programm und die Wahlzeitung und das Informationsmaterial stieß auf großes Interesse. Danke für die vielen Gespräche, die Anregungen und Fragen zur Landespolitik der Grünen in Hessen.

Mit dem vorläufigen Wahlergebnis zur Landtagswahl 2018 von 22,9 % in Eppstein haben 12,6 % mehr Eppsteiner*innen eine Stimme FÜR den Klimaschutz, FÜR eine bunte und offene Gesellschaft, FÜR die Energiewende, FÜR eine Mobilitätswende und Für das Programm von Bündnis 90/Die Grünen gestimmt.

Ihre Stimme ist ein klares Votum gegen Hass und Populismus.

Für das Vertrauen in die Politik der Grünen im Hessischen Landtag bedanken wir uns. 

Gabriele Sutor

Nach oben

Gabriele Sutor
Gabriele Sutor

Priska Hinz, Staatsministerin für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz wird am Freitag vor der Landtagswahl auf dem Eppsteiner Wochenmarkt den Stand der Eppsteiner Grünen besuchen. „Essen macht Spaß und kann zugleich etwas verändern. Mit frischen, regionalen und biologischen Zutaten tun wir uns selbst und der Umwelt etwas Gutes“ schreibt Priska Hinz in der Broschüre „Grüne Erfolgsrezepte“, die neben Informationen zur Grünen Landtagsfraktion die Lieblingsrezepte der GRÜNEN im Landtag enthält: Süßes, Saures, Gemüse und Fleisch, heimisches und Internationales. Fair gehandelte Produkte, regionales und Internationales gibt es auch auf dem Eppsteiner Wochenmarkt. Ganz aktuell feiert Eppstein, dass es neu anerkannte Fair Trade Town ist.   Mehr »

Volker Pottmann
Volker Pottmann

Etwas mehr als 3 ½ Jahre hat es gedauert, vom Beschluss der Stadtverordnetenversammlung im März 2015 bis zur Übergabe der Anerkennungsurkunde an die Stadt Eppstein. Ein Team von Ehrenamtlern, unterstützt durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung, hat daran gearbeitet, dass die Forderungskriterien erfüllt und dokumentiert wurden. Der Bewertungsprozess durch Fairtrade Deutschland hat dann etwas gedauert, aber nun ist es soweit und Eppstein erhält nun die offizielle Anerkennungsurkunde.

Am 23.10.2018 ab 19:00 Uhr wird das in der Aula der Freiherr-vom-Stein-Schule gefeiert, die sich in Projekttagen sehr intensiv mit dem Fairtrade-Thema beschäftigt. Überreicht wird die Urkunde vom ehemaligen Vorstandsmitglied von Fairtrade Deutschland, Herrn Manfred Holz. Und Frau Madlen Overdick (Bündnis 90/Die Grünen), Kreisbeigeordnete des MTK und dort u. a. verantwortlich für das Thema Umwelt, wird ein Grußwort an die Teilnehmer der Veranstaltung richten.

 

   Mehr »

09.10.2018

Ins Gespräch kommen, Teil 2

Gabriele Menzendorf
Gabriele Menzendorf

Vor längerer Zeit überraschten und erfreuten Mitglieder der Evangelischen Talkirchengemeinde Pendlerinnen und Pendler am Bahnhof des Jahres 2018 mit Gesang. Die Zahl der Sängerinnen und Sänger, die sich solches zutrauen, ist im Ortsverband von Bündnis 90/Die Grünen zu klein. Deshalb wurde beschlossen, die Menschen, die morgens zwischen 7.00 und 9.00 Uhr mit der S-Bahn in Eppstein abfahren, mit Obst der Jahreszeit zu erfreuen, am 16.10.2018 am Bahnhof Eppstein und am 23.10.2018 am Bahnhof Bremthal.

Wenn die Eine oder der Andere sich ein wenig Zeit nehmen möchte, wäre auch ein Gespräch mit Lukas Schauder, dem Bündnisgrünen Kandidaten für den Wahlkreis möglich. Das könnte doch ein guter Start in den Arbeitstag sein.

Gabriele Menzendorf

Gabriele Menzendorf
Gabriele Menzendorf

Am 28. Oktober 2018 wird in Hessen Landtagswahl sein, eine Wahl, die entscheidend sein wird, für die Zukunft unseres Bundeslandes. Und -auch am 28.10.2018- werden Wählerinnen und Wähler über Änderungen der Verfassung des Landes Hessen abstimmen können.

Wenn Sie, bevor Sie Ihre Wahlentscheidung treffen, gern mit uns ins persönliche Gespräch kommen möchten, so besteht dazu an unseren Wahlständen eine Möglichkeit. Sie treffen uns:

am 6.10.2018 in Vockenhausen, Hauptstraße, Höhe Metzgerei Rücker,

am 20.10.2018 in Alt-Eppstein, Edeka Markt,

am 27.10.2018 in Bremthal, gegenüber Einfahrt Wertstoffhof, jeweils von 9.00 bis 12.00 Uhr.

 

   Mehr »

Nach oben

Stammtisch mit Lukas Schauder in der Wunderbar
Stammtisch mit Lukas Schauder in der Wunderbar

Im Gartenlokal der Wunderbar trafen sich die Eppsteiner Grünen mit Lukas Schauder, Mitglied der grünen Kreistagsfraktion, Vorstandsmitglied der Grünen Jugend MTK und nun Kandidat für den hessischen Landtag. Den Tisch hatte die Wunderbar schön grün geschmückt mit grünen Servietten und einem grün beschrifteten Teller „Reserviert für die Eppsteiner Grünen“.

Es war ein gelungener Abend und ein netter Auftakt mit dem grünen Direktkandidaten im Wahlkreis 32 (Main-Taunus I) zur Landtagswahl. Pläne wurden geschmiedet für die Stände der Grünen in Eppstein, für Aktivitäten mit grünen Kandidatinnen und Kandidaten hier in Eppstein und die Beteiligung an den Aktivitäten der Grünen Jugend in den umliegenden Gemeinden im Wahlkreis von Lukas Schauder    Mehr »

Nach oben

16.08.2018

Miteinander ins Gespräch kommen

Lukas Schauder

Bündnis 90/Die Grünen Eppstein laden ein zum Treffen mit dem Bündnisgrünen Landtagskandidaten des Wahlkreises, Lukas Schauder.

Am 22. August 2018 ab 19.30 Uhr können alle Interessierten in der Wunderbar Weiten Welt im Bahnhof Eppstein mit Lukas Schauder ins Gespräch kommen, seine Vorstellungen und Pläne kennenlernen und eigene Gedanken und Ideen einbringen.

Je nach Wetter findet die Zusammenkunft draußen oder drinnen in den neu gestalteten Räumen der Wunderbar statt.

Alle Interessierten sind herzlich willkommen.

Gabriele Menzendorf

Gabriele Menzendorf
Gabriele Menzendorf

Die sommerliche Radtour mit Bündnisgrüner Prominenz aus Eppstein und dem Main-Taunus-Kreis sowie Land und Bund hat sich inzwischen als eine gute Tradition etabliert. Auch in diesem Jahr laden Bündnis 90/Die Grünen Interessierte wieder ein, gemeinsam im Main-Taunus-Kreis unterwegs zu sein und dabei entspannt ins Gespräch zu kommen.

Die Vorsitzende des Eppsteiner Ortsverbandes, Gabriele Sutor, erwartet Sie am 12.8.2018, 10.00 Uhr, an der Wunderbar Weiten Welt zum gemeinsamen Start nach Hofheim.

Dort wird die Eppsteiner Gruppe am Untertor unter anderem auf den Bündnisgrünen Landtagskandidaten Lukas Schauder und die Hessische Ministerin für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Priska Hinz, treffen.

 

   Mehr »

Gabriele Menzendorf
Gabriele Menzendorf

Das momentan schöne Wetter lädt alle Menschen immer wieder ein, die lauen Abende auf der Terrasse oder dem Balkon zu genießen. Vielleicht haben manche dann doch wieder Lust auf eine andere Sommerabendbeschäftigung?

Dann empfehlen Bündnis 90/Die Grünen Eppstein zwei Veranstaltungen in der Kreisgeschäftsstelle in Hofheim, Wilhelmstrasse 6:

 Beginn ist jeweils 19.00 Uhr.   Mehr »

Gabriele Sutor
Gabriele Sutor

Am 7. Mai 2015 haben Bündnis 90 / Die Grünen in der Stadtverordnetenversammlung beantragt, dass sich Eppstein an der Aktion „STADTRADELN“ des Bündnisses „Kommunen für den Klimaschutz“ beteiligen. In diesem Jahr ist Eppstein wieder dabei: vom 13. August bis 2. September 2018. Es geht um mehr als nur einen Wettbewerb zwischen Kommunen und Städten um die meisten geradelten Kilometer und die meisten Teams. Jedes Jahr beteiligen sich bundesweit mehr Kommunen und jedes Jahr steigen mehr Menschen auf alternative Verkehrsmittel für ihre täglichen Kurzstecken um.

In Eppstein haben die Grünen auch in diesem Jahr die Gruppe „Grünes Eppstein“ auf der Internetplattform STADTRADELN eingerichtet.    Mehr »

Volker Pottmann
Volker Pottmann

Am 12.03.2015 hat die Stadtverordnetenversammlung auf Antrag der Fraktion Bündnis90/Die Grünen beschlossen, dass Eppstein Fairtrade-Town werden soll. Die Steuerungsgruppe, unterstützt durch Herrn Schäfer aus der Verwaltung der Stadt, hat intensiv daran gearbeitet, alle Kriterien zu erfüllen. Nun ist es soweit.

Am 26.06.2018 hat TransFair e.V.  (Fairtrade Deutschland) die Nachricht geschickt, dass die Bewerbung der Stadt Eppstein erfolgreich war. Eppstein darf sich nun Fairtrade-Stadt nennen.

 

   Mehr »

Nach oben

Müllsammelaktion 2918 in Niederjosbach
Müllsammelaktion 2918 in Niederjosbach

Am 26. Mai 2018 fand die Müllsammelaktion von Bündnis 90 / Die Grünen statt. Zum ersten Mal ging es von der S-Bahnstation Niederjosbach entlang des Schulweges zur Comenius Schule und weiter bis zum Bremthaler Friedhof, um das Stück Schulweg der Bremthaler Schülerinnen und Schüler ebenfalls mit zu säubern. Auch auf dem Niederjosbacher P+R Parkplatz oberhalb der S-Bahnstation wurde achtlos weggeworfener Müll eingesammelt. Ein mit Solarzelle bestückter Bollerwagen erleichterte die Mülltrennung während der Aktion. Es war nur ein kurzes Stück Weg an diesem heißen Sommertag.     Mehr »

Nach oben

16.05.2018

Aktion "sauberer Schulweg"

Martin Alberts
Martin Alberts

Leider ist festzustellen, dass häufig Müll nicht dort landet, wo er hingehört. So auch entlang des Schulweges von Niederjosbach nach Bremthal. Darum werden wir uns von Bündnis90/Die Grünen am Samstag, den 26. Mai um 10 Uhr an der S-Bahn-Station Niederjosbach treffen. Gemeinsam mit Freundinnen und Freunden, die sich an der Müll-Sammelaktion beteiligen wollen, geht es von dort entlang der Landesstraße bis zum Friedhof Bremthal.

Martin Alberts

Gabriele Sutor

Im Magistrat und in den Ausschüssen der Stadtverordnetenversammlung wurden Car Sharing Pläne für die Stadt Eppstein vorgestellt. Car Sharing Modelle in Städten wie Frankfurt am Main und Wiesbaden sind mit den großen Anbietern längst etabliert. Für kleine und mittlere Kommunen gibt es andere – flexiblere Car Sharing Modelle mit meist festen Stellplätzen und einem kleineren, den Bedürfnissen der Bevölkerung angepasstem Fuhrpark.

Das Projekt „Dorfauto Freilingen“ in der Eifel etwa oder Dienstfahrzeuge von Stadtwerken, ortsansässigen Betrieben und Verwaltungen, die als Car Sharing außerhalb der Dienstzeit genutzt werden können.

All diesen Projekten liegt die Erkenntnis zu Grunde, dass die Energiewende nur gelingen kann, wenn    Mehr »

Gabriele Sutor
Gabriele Sutor

Diesen Titel trägt eine Pressemitteilung der Hofheimer Grünen vom 3. Januar 2018 und „Wenn wir nichts tun, hat der Wald bald keine Chance mehr“. Die Hofheimer Grünen haben das Thema priorisiert, um mit Gesprächen und Aktionen die öffentliche Akzeptanz für Windkraftnutzung zu erhöhen.

Im August 2017 gab es das Angebot der Besichtigung eines Windparks, das gut von Bürgerinnen und Bürgern genutzt wurde. Am 3. Februar 2018 werden die GRÜNEN an einem Infostand am Untertor zum Thema Windkraft informieren und am 22. Februar 2018 veranstalten sie in Langenhain einen öffentlichen Informations- und Diskussionsabend zur Windkraftnutzung, zu dem die Landesvorsitzende der hessischen GRÜNEN Angela Dorn kommen wird.

Die Eppsteiner Grünen    Mehr »

Volker Pottmann
Volker Pottmann

Am 12.03.2015 hat die Stadtverordnetenversammlung auf Antrag der Fraktion Bündnis90/Die Grünen beschlossen, dass Eppstein Fairtrade-Town werden soll. Die Steuerungsgruppe, unterstützt durch Herrn Wolfgang Schäfer aus der Verwaltung der Stadt, hat intensiv daran gearbeitet, alle Kriterien zu erfüllen. Nun ist es soweit. Der Antrag zur Anerkennung von Eppstein als Fairtrade-Stadt ist abgeschickt und dessen Bearbeitung läuft. In etwa 3 Monaten wird es soweit sein und die Anerkennungsurkunde wird der Stadt ausgehändigt. Es ist beabsichtigt, diese Überreichung festlich zu begehen. Näheres dazu wenn der Termin feststeht.

Vor den großen Ferien gab es die traditionelle Projektwoche in der Freiherr-vom-Stein-Schule. Dank des Engagements von drei Lehrerinnen gab es eine Projektgruppe zum Thema „Fairtrade“.   Mehr »

Nach oben

15.09.2017

Klimaschutz und Windenergie

Angela Dorn, MdL Hessen in Eppstein
Angela Dorn,  MdL Hessen in Eppstein

 Bündnis90/Die Grünen hatten eingeladen zu einer Informationsveranstaltung zum Thema Energiewende und Klimaschutz in Hessen - ohne Ausbau von Windenergie geht es nicht!

Angela Dorn, umweltpolitische Sprecherin von Bündnis90/Die Grünen im Hessischen Landtag, sprach zum Thema. Sie informierte unter anderem über Inhalt und Ziele des Hessischen Klimaschutzplanes und hob dabei besonders hervor, dass sich die Landesregierung Zwischenziele auf dem Weg zum Ziel, bis 2050 klimaneutral zu sein, gesetzt hat. Das ist wichtig. Denn wir sehen im Politikalltag, dass Ziele, die vom Zeitablauf her in noch weiter Ferne liegen, oftmals aus den Augen verloren werden.

Und das wäre beim Klimaschutz fatal!

Nach Angela Dorns Vortrag ergab sich ein reger Austausch zwischen ihr und den Anwesenden, der noch manche weitere Information zutage brachte und auch deutlich werden ließ, dass es zum Thema unterschiedliche Auffassungen bei den Anwesenden gab. Insgesamt erlebten alle, die gekommen waren, einen anregenden und und interessanten Abend.

Gabriele Menzendorf

03.09.2017

Info-Veranstaltung Energiewende und Klimaschutz

Angela Dorn, MdL Hessen
Angela Dorn, MdL Hessen

Das Thema Windräder – sichtbar über Eppstein – hat viele Diskussionen ausgelöst. Sehr erregt, sehr emotional.

Bündnis 90/Die Grünen wollen mit der Veranstaltung

ENERGIEWENDE UND KLIMASCHUTZ IN HESSEN - OHNE AUSBAU VON WINDENERGIE GEHT ES NICHT!

am 13. September 2017 um 20 Uhr im Rathaus 1, Hauptstraße 99 über den hessischen Klimaschutzplan informieren.

Dazu wird Angela Dorn, Mitglied der grünen Fraktion im hessischen Landtag und umweltpolitische Sprecherin, vorstellen, was bisher erreicht wurde und wie es gelingen kann in Hessen bis 2050 klimaneutral zu sein und den Ausstoß schädlicher Klimagase um mindestens 90 % gegenüber 1990 zu reduzieren. Das viel diskutierte Vorranggebiet im Teileplan ist nur ein Teil davon.

Der Vortrag und die Diskussion mit Angela Dorn bieten allen interessierten Eppsteinerinnen und Eppsteinern die Gelegenheit, sich darüber auszutauschen, was getan werden kann und wie sich jeder und jede Einzelne auch mit einem kleinen Beitrag daran beteiligen kann, dieses Ziel gemeinsam zu erreichen.

Seit über 37 Jahren kämpfen die Grünen für den Klimaschutz und für eine Wirtschaftsweise, die unsere Erde erhält und nicht zerstört. Heute liefern Wind, Sonne und Wasser mehr Strom als Atomkraftwerke.

Diesen Weg wollen die Grünen weiter gehen – in Berlin – in Wiesbaden und hier in Eppstein.

Gabriele Sutor

 

 

Kordula Schulz-Asche
Kordula Schulz-Asche

Als Auftaktveranstaltung zu den Bundestagswahlen werden Bündnis90/Die Grünen am Freitag, den 25.8.2017, auf dem Eppsteiner Wochenmarkt ihr Wahlprogramm vorstellen und Informationsmaterial an interessierte Eppsteinerinnen und Eppsteiner verteilen.

Ab 15 Uhr wird die Bundestagsabgeordnete und Direktkandidatin des Main-Taunus-Kreises, Kordula Schulz-Asche anwesend sein. Sie ist Sprecherin für Prävention, Gesundheitswirtschaft und Bürgerschaftliches Engagement. Politik mit Herz und Verstand ist ihr Motto. Ihr politisches Engagement hat sich in verschiedenen Gesellschaften und Ländern ausgeprägt, angefangen in Berlin,     Mehr »

Nach oben

Achim von Hein
Achim von Hein

Das Sommerfest der Eppsteiner Grünen findet am Samstag, 12. August, ab 16 Uhr in Achims Garten in Oberjosbach statt.

Eingeladen sind alle Mitglieder, Freunde und Interessierte.

Von Ehlhalten kommend biegt man vor dem Friedhof rechts ein. Dort gibt es Parkplätze. Von dort aus sind es nur ein paar Meter bis zum Abbiegen in Richtung Schindriescher Hütte. Der Garten liegt am Feldweg rechts.     Mehr »

Gabriele Sutor
Gabriele Sutor

Die Stadt Eppstein wird sich auch in diesem Jahr wieder an der Kampagne „STADTRADELN“ des Klima-Bündnis e.V. beteiligen und radelt vom 20.8. bis 9.9.2017. Die Beteiligung geht zurück auf einen Antrag von Bündnis90/Die Grünen , der im Jahr 2015 eine große Mehrheit in der Stadtverordnetenversammlung fand.

Ziel der Kampagne ist es, durch Sammeln von „Rad-Kilometern“ eine erhöhte Aufmerksamkeit der Menschen auf unsere Klimaziele, insbesondere CO2 Vermeidung zu erreichen.

Die Teilnahme ist für alle Bürger und Bürgerinnen offen, die in Eppstein leben ODER in Eppstein arbeiten, einem Verein angehören ODER in Eppstein in die Schule gehen.   Mehr »

Klicken Sie auf das Bild, um zur Petition zu gelangen.
Klicken Sie auf das Bild, um zur Petitinon zu gelangen.

Ist der Titel einer Petition im Internet, die seit 5.7. aktiv ist --  FÜR Windräder auf Eppsteiner Gelände FÜR die Energiewende, FÜR die Zukunft unserer Kinder. Innerhalb von 2 Tagen haben schon viele Eppsteinerinnen und Eppsteinern unterzeichnet und kommentiert.

„Als wir kürzlich hörten, dass es in der Eppsteiner Gemarkung, unter bestimmten Grundvoraussetzungen, zu einem Windkraftausbau kommen könnte, waren wir froh, dass diese Art der „Erneuerbaren Energien“ auch in Eppstein Einzug halten würden. Endlich ein Zeichen setzen, für die Energiewende und den Klimaschutz! Eppstein kann einen weiteren Schritt auf den eingeschlagenen Weg machen. Durch die Verabschiedung des Kimaschutzkonzeptes im Jahr 2012, wurden bereits erste wichtige Weichen gestellt.

Umso mehr erstaunte es uns, wie groß doch die Welle der Ablehnung war. In der örtlichen Presse konnte man die ablehnende Haltung diesem Projekt gegenüber verfolgen. Die Gründe dafür sind mannigfaltig. Für uns blieb ein recht einseitiger und negativer Eindruck zurück.“  schreibt das Niederjosbacher Elternpaar in seiner Petition und wirbt für Unterschriften und Unterstützung.     Mehr »

Nach oben

Claudia Papenhausen
Claudia Papenhausen

Auf der letzten Ortsbeiratssitzung in Ehlhalten stand der Antrag der CDU-Fraktion bezüglich eines Fahrbahnteilers am Ortseingang Ehlhalten auf der Schloßborner Straße aus Richtung Heftrich kommend auf der Tagesordnung. Alle waren sich - ohne Gegenstimme - einig, dass ein Fahrbahnteiler zur Reduzierung der Geschwindigkeit von PKWs und Motorradfahrern notwendig ist zur Erhöhung der Sicherheit der Ehlhaltener Bevölkerung und zur Reduzierung des Verkehrslärms.

Schon oft war dies Thema im Ortsbeirat.

Dem Vorschlag von Claudia Papenhausen, der Vertreterin von Bündnis 90, die Grünen, den vorliegenden Antrag zu ergänzen und als gemeinsamen Antrag dem Magistrat vorzulegen, wurde zugestimmt.     Mehr »

Nach oben

Gabriele Sutor, 1. Vorsitzende
Gabriele Sutor, 1. Vorsitzende

Am letzten Freitag fand eine Pressekonferenz zur Stellungnahme der Stadt Eppstein gegen ein vorgeschlagenes Vorranggebiet für Windkraft im Entwurf des Teilplans Erneuerbare Energien(TPEE) auf Hofheimer und Bremthaler Gebiet auf dem Kaisertempel mit den Vorsitzenden der Eppsteiner Vereine und vielen Bürgerinnen und Bürgern statt. Obwohl sich Eppstein für die Energiewende ausspricht, bereits viele Maßnahmen zur Reduzierung des Energieverbrauchs in der Stadt umgesetzt hat und Windkraft nicht generell ablehnt, wird nun das vorgeschlagene Vorranggebiet abgelehnt, auch anscheinend von großen Teilen der Bevölkerung. Jedenfalls sind die kritischen Stimmen sehr hörbar, zustimmende oder weniger kritische gehen momentan fast unter.

 

   Mehr »

 In ihrer Ausgabe vom 18.3.2017 berichtete die Frankfurter Neue Presse (FNP) über die Veranstaltung "Fair Trade Town". Der Beschluss der Grünen wird von der Steuerungsgruppe Fair Trade Town umgesetzt und auf der Veranstaltung wurde das Ergebnis nach zwei Jahren Arbeit sehr anschaulich präsentiert.

28.02.2017

Eppstein wird Fair Trade Town

Volker Pottmann
Volker Pottmann

Am 12.03.2015 hat die Stadtverordnetenversammlung auf Antrag der Fraktion Bündnis90/Die Grünen beschlossen, dass Eppstein Fairtrade-Stadt werden soll. Eine Steuerungsgruppe aus engagierten Bürgern, Regina Martin (IHH), Joachim Souverein (Eine-Welt-Kreis) und Volker Pottmann (Bündnis90/Die Grünen) hat sich in 2016 gebildet, im Herbst des Jahres verstärkt durch Bürgermeister Alexander Simon. Die Verwaltung der Stadt unterstützt die Aktivitäten sehr, agiert Herr Wolfgang Schäfer derzeit als Administrator der Gruppe, und begleiten Frau Baum und Frau Rhode-Rheidt die Gespräche, wann immer notwendig.

Die 5 Kriterien, die erfüllt werden müssen, um als Fairtrade-Town zertifiziert zu werden, hat Eppstein so gut wie erfüllt, einige wenige Dinge sind in der nächsten Zeit noch zu erledigen.

Wie im letzten Jahr angekündigt, sind die Bürger Eppsteins, andere Besucher sind natürlich herzlich willkommen, zu einer Infoveranstaltung eingeladen, um den Stand der Dinge zu erfahren und zu sehen und zu hören, was dazu zu sagen ist.

Am 15.03.2017, Beginn um 19.00 Uhr, berichtet die Steuergruppe Fairtrade-Town Eppstein im Blauen Saal im Rathaus 1, was sie gemacht hat und wie der Stand der Dinge ist. Unterstützt wird sie dabei durch ein Referat zum Thema Fairtrade und einen internationalen Chor.

Im Anschluss an den mehr theoretischen Teil der Veranstaltung sind alle Anwesenden zu einer kleinen Verkostung von fair gehandelten Produkten eingeladen, unterstützt vom Eppsteiner Eine-Welt-Kreis und der GEPA.

Eppstein wird „fair“.

Seien Sie herzlich dazu eingeladen und freuen Sie sich auf eine interessante Veranstaltung.

Volker Pottmann

Sprecher der Steuergruppe

Nach oben

Gabriele Sutor
Gabriele Sutor

In vielen Orten gibt es sie schon – Wickelpunkte -  in öffentlichen Gebäuden und in Geschäften und Lokalen.  Weil dies eine gute und gern genutzte Einrichtung ist, die ähnlich in Eppstein mit wenig Geld umgesetzt werden kann, haben die Grünen einen entsprechenden Antrag eingebracht, der am 16. Februar behandelt wird. 

Vorgeschlagen wird die barrierefreie Toilette im neu sanierten Bürgerhaus in Eppstein und die Burg als erste öffentlich zugängliche Stationen für ausklappbare, an der Wand befestigte Wickeltische in Eppstein.

Die vorgeschlagenen Orte sind für Väter und Mütter zugänglich, im Rathaus II sind neben dem häufig für öffentliche Veranstaltungen genutzte Bürgersaal auch die Stadtbücherei mit Besucherverkehr.

Die Burg ist ein Anziehungspunkt für Familien mit Kindern und zu den Veranstaltungen im Jubiläumsjahr werden viele Besucherinnen und Besucher erwartet.

Die Installation von ausklappbaren Wickeltischen bietet vor allem in den kalten Wintermonaten eine Möglichkeit Kleinkinder hygienisch und an einem warmen Ort zu versorgen und wird die Attraktivität Eppsteins als kinder- und familienfreundliche Stadt erhöhen.    Mehr »

02.02.2017

Ein Wintermärchen

Renate Alberts
Renate Alberts

Es begab sich vor langer, langer Zeit, als unsere Kinder noch Kinder waren, dass es im Winter bitterkalt war. Eines Tages kam die Jugendfeuerwehr und brachte im Rahmen einer Übung Wasser auf den Rollschuhplatz an der Müllerwies.

Das war eine Freude! Kinder drehten ihre Runden und auch manche Mutter soll dabei beobachtet worden sein. Es war ein preiswertes, großes Vergnügen. Es ist schade, dass die Zeiten sich so geändert haben, der Rollschuhplatz wurde schon lange keine Eisbahn mehr und wenn der Spielplatz an der Müllerwies umgestaltet wird, geht die Zeit des Rollstuhlplatzes zu Ende.

Ein Wintertraum bleibt mir: Ich wache eines morgens an einem kalten Wintertag auf, unser Rollschuhplatz ist ein letztes Mal eine Eisfläche geworden und nicht nur die Sonne lacht dazu!

Vielleicht kann in allen Stadtteilen ein Platz gesucht und gefunden werden, wo es an kalten Wintertagen möglich sein kann, dieses Vergnügen auch in der Zukunft zu erleben.

Lasst uns weiter davon träumen!

Renate Alberts

Martin Alberts (Fraktionsvorsitzender)
Martin Alberts (Fraktionsvorsitzender)

Der besondere (Doppel-)Haushalt, die Umstellung der Finanz-Software und eine neue Wahlperiode wecken gleichermaßen Hoffnungen und Befürchtungen. Ein Lob haben die Menschen verdient, die in der Verwaltung und in einem breit gefächerten ehrenamtlichen Bereich sich zum Wohle der Allgemeinheit einsetzen.

Bedrückend bleibt es, innerhalb einer Frist von zwei Jahren einen ausgeglichenen Haushalt zu bekommen und danach so viel Überschüsse zu erwirtschaften, dass an die Tilgung von Krediten und Schulden gedacht werden kann. Wir Grüne setzen uns für eine Generationen- Gerechtigkeit ein.    Mehr »

12.12.2016

Eppstein wird Fair-Trade Town

Volker Pottmann
Volker Pottmann

Eppstein ist auf einem guten Weg, im nächsten Frühjahr als Fairtrade-Town zertifiziert zu werden. Hierzu wurden bereits vier der fünf Kriterien erfüllt, die Einbindung von Schulen ist in der Vorbereitung, dann ist es bald geschafft. Die Steuergruppe (Jochen Souverein, Regina Martin, Volker Pottmann) ist durch den Bürgermeister Alexander Simon verstärkt worden und die Gruppe hofft, weitere Interessierte zu gewinnen.

Es geht hier nicht nur um ein weiteres Zertifikat, sondern um den Willen der Stadt Eppstein und der Stadtverordnetenversammlung, ein Zeichen zu setzen für gerechtere Produktionsbedingungen sowie soziale und umweltschonende Herstellungs- und Handelsstrukturen. Die Globalisierung schreitet in großen Schritten voran, viele Produkte werden nicht mehr im Verbraucherland, sondern irgendwo auf der Welt hergestellt, oft unter menschenunwürdigen Bedingungen. Kinder- und Sklavenarbeit existieren leider immer noch und diese Menschen arbeiten häufig unter den schrecklichsten Bedingungen für sie und ihre Umwelt. Das muss anders werden! Dafür stehen die Fairtrade-Towns in aller Welt, in Deutschland sind es schon 448 zertifizierte Städte und es werden immer mehr. Und nicht nur Städte können da etwas tun. Jeder hat die Möglichkeit, fair gehandelte Produkte zu kaufen. Schauen Sie beim Einkauf auf der Verpackung nach dem Fairtrade-Logo.

Und freuen Sie sich auf eine Infoveranstaltung im Frühjahr, auf der wir Ihnen vorstellen, wie „fair“ Eppstein schon ist.

Volker Pottmann

Sprecher der Steuergruppe

Gabriele Menzendorf

Der Eppsteiner Ortsverband von Bündnis90/Die Grünen und der Kreisverband des Main-Taunus-Kreises laden am Ende des Jahres 2016 zum Austausch und gemütlichen Beisammensein ohne Tagesordnung in die Wunderbar Weite Welt im Stadtbahnhof Eppstein ein.

Gäste können bei der Gelegenheit unter anderem mit der Bundestagsabgeordneten des Wahlkreises, Kordula Schulz-Asche, mit Mitgliedern der Kreistagsfraktion, des Kreisvorstandes und, natürlich, mit den Eppsteiner Aktiven ab 19.00 Uhr ins Gespräch kommen.

 

Wir freuen uns auf Sie. 

 

Gabriele Menzendorf

Pressesprecherin

 

   Mehr »

Grünes Grillfest im Schrebergarten
Grünes Grillfest

Das Ende des Sommers und den Beginn der Sitzungsrunden im Herbst haben die Eppsteiner Grünen zum Anlass genommen um mit Freundinnen und Freunden wie im Sommer 2014 im Garten am Rande Oberjosbachs zusammen zu sitzen, zu grillen, zu essen und zu klönen.

Gianina Zimmermann vom Vorstand der Grünen des Main-Taunus-Kreises und Frauenbeauftragte an den Kliniken Höchst sowie Besucher aus Butzbach belebten die Diskussion. Gianina kommentierte den Nachmittag: „Kraft tanken in traumhafter Natur mit wunderbaren Menschen – mit den Eppsteiner Grünen immer wieder gerne! Herzlichen Dank für den tollen Nachmittag!“

 

   Mehr »

19.08.2016

Sommerfreuden

Gabriele Menzendorf
Gabriele Menzendorf

Der Ortsverband von Bündnis90/Die Grünen Eppstein lädt ein zur Sommerradtour, die er wieder gemeinsam mit den Ortsverbänden von Bündnis90/Die Grünen im Main-Taunus-Kreis durchführt.

Start ist am 28. August 2016, 12.45 Uhr am Stadtbahnhof Eppstein. Gemeinsam wird über Hofheim, Kriftel, Naturschutzhaus Weilbacher Kiesgruben nach Hattersheim-Okriftel geradelt. Also eine Strecke, die auch gut ohne E-Bike zu bewältigen ist..

Im Konvoi werden neben den radfahrenden Eppsteiner Grünen auch MdB Kordula Schulz-Asche und Robert Habeck, stellvertretender Ministerpräsident von Schleswig-Holstein, unterwegs sein. Am Ziel wird wieder Zeit und Möglichkeit sein, miteinander ins Gespräch zu kommen.

Bündnis90/Die Grünen Eppstein freuen sich auf rege Beteiligung, Freude am gemeinsamen Unterwegs-Sein und gute Unterhaltung.

 

Gabriele Menzendorf

Christa Metzger
Christa Metzger

27.06.2016

Danke Christa

Hauptstraße Vockenhausen und Stadtbahnhof Eppstein, zwei Bauvorhaben, das eine abgeschlossen, das andere kurz vor dem Abschluss. Beide bewegten die Gemüter vieler Menschen in der Stadt.
In der Zeit, in welcher die intensivsten Diskussionen in den städtischen Gremien geführt wurden, war Christa Metzger für die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen Mitglied im Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt, kurz ASU, und eine Zeit lang im Ortsbeirat Vockenhausen. Es war eine Zeit, in welcher es noch, insbesondere im Ortsbeirat Vockenhausen, nicht leicht war, als Grüne Gehör zu finden. Christa pflegte sich auf alle zu beratenden und zu entscheidenden Themen gut vorzubereiten. So gelang es ihr, sich in beiden Gremien in ihrer sachlichen, entschiedenen und hartnäckigen Weise gut einzubringen und aktiv dazu beizutragen, dass jeweils tragfähige Kompromisse gefunden wurden. Das alles hat sie als zwar bereichernd aber auch sehr anstrengend empfunden. Deshalb hatte sie eigentlich nach der Wahl 2011 kein Mandat mehr ausüben wollen.

Die Aufgabe als Mitglied des Aufsichtsrates der Stadtentwicklungsgesellschaft reizte sie aber glücklicherweise dann doch. Sicher hat sie sich auch dort, in nichtöffentlicher Beratung und Beschlussfassung, in der von uns geschätzten Weise am Finden guter Lösungen beteiligt.

Nach Christa Metzgers Tod bleibt in uns die Erinnerung an eine liebenswürdige, kluge und lebensfrohe Frau lebendig.

Gabriele Menzendorf

Gabriele Menzendorf, Pressesprecherin
Gabriele Menzendorf, Pressesprecherin

 Am 20. April 2016 traf sich der Ortsverband von Bündnis 90/Die Grünen zur Mitgliederversammlung. Wichtige Punkte auf der Tagesordnung waren Wahlnachlese und die Berichte über die Gespräche mit den in der Eppsteiner Stadtverordnetenversammlung vertretenen Fraktionen. Nach intensiver Beratung beschlossen die anwesenden Mitglieder einstimmig, in der Wahlperiode 2016 bis 2021 die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der CDU fortzusetzen.

 

   Mehr »

Achim von Hein
Achim von Hein

Die Grünen hatten in der Stadtverordnetenversammlung den Antrag gestellt, dass Imkern gestattet wird Bienenvölker auf der Burg aufzustellen. Dieser Antrag wurde jetzt in den ASU (Ausschuß für Stadtentwicklung und Umwelt)verwiesen um ihn dort zu beraten. Insbesondere die mögliche Gefährdung der Burgbesucher soll hierbei erörtert werden. Wir Grünen haben der Überweisung in den ASU zugestimmt weil wir die Ängste der Bürger ernst nehmen. Eine sofortige Abstimmung in der letzten SVV hätte eine Abwägung der im Leserbrief geschilderten Gefahren nicht in der erforderlichen Gründlichkeit möglich gemacht.

 Zunächst möchte ich darauf hinweisen: Bei der Idee Bienen auf die Burg zu stellen,

geht es den im Imkerverein Bad Soden organisierten Imkern aus Eppstein nicht um wirtschaftliche Vorteile. Wir wollten damit einen kleinen Beitrag zur Förderung der Burg und des Fremdenverkehrs leisten. Angedacht ist, 250 Gramm Gläser des Burghonigs zugunsten des Burgvereins zu verkaufen.   Mehr »

Nach oben

Frauenfrühstück im Burgcafe
Frauenfrühstück im Burgcafe

Das Frauenfrühstück im Burgcafe war so nett und, quirlig, dass der Vor-Mittag erst am Nachmittag endete. Grüne Frauen aus Eppstein und Kelkheim trafen sich am Sonntag zum Reden und Planen und zum Kennenlernen  und Wiedertreffen.  Gianina Zimmermann berichtete aus dem Kreis von den Wahlveranstaltungen,  von ihrem Herzensthema, der Frauenpolitik, aber auch von ihrem Frauenalltag zwischen Familie – Arbeit – Politik und ihren ganz persönlichen Wünschen, die sie so oft zurückstecken muss.  Claudia Papenhausen, die für die Eppsteiner Grünen für den Ortsbeirat Ehlhalten kandidiert,  hatte angeboten, aus ihrem reichen Erfahrungsschatz vom Alltag speziell der Frauen in West- Afrika zu berichten,    Mehr »

Nach oben

Die Stadtverordnetenversammlung hat mit großer Mehrheit bereits im Februar 2015 dem Antrag der Grünen zugestimmt, Eppstein zu einer Fairtrade-Stadt zu machen. Nun hat dieses Projekt begonnen, mit dem Eppstein den Fairtrade-Gedanken aufnimmt und Maßnahmen umsetzt, die den Verkauf und die Verwendung von fair gehandelten Produkten unterstützt. Die Stadt wird dabei mit gutem Beispiel vorangehen und fair gehandelten Kaffee und andere Produkte einsetzen. Einige Geschäfte führen solche Produkte bereits seit langer Zeit in ihrem Sortiment und wir hoffen, dass dieses Schule macht und weitere Eppsteiner Geschäfte und Restaurants gewonnen werden können um den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt einen breiteren Zugang zu Produkten aus fairem Handel zu bieten.    Mehr »

In der letzten Stadtverordnetenversammlung stand - eigentlich - der Haushalt auf der Tagesordnung.

Alle Fraktionen haben  daran gearbeitet und  sich für Eppstein auf einen gemeinsamen Haushalt geeinigt. Ziel war und ist die Konsolidierung des Haushalts - dies war Konsens in allen Reden der Fraktionen.  Alle - ausser der FDP, die  ihre Rede genutzt hat um den Wahlkampf einzuläuten.

Nun denn, die FDP meint, die Umrüstung auf LED-Straßenbeleuchtung sei kein Verdienst, sondern eine "Selbstverständlichkeit".  JA  -  und dies nicht zuletzt, weil gerade von Bündnis 90 / Die Grünen seit Jahren der Klimaschutz auf allen Ebenen konsequent und beharrlich eingefordert wurde - auf Bundes- und Landesebene ebenso wie in allen Kreisen und Kommunen, wo Grüne angetreten sind.

  Dass diese Einsicht nun au   Mehr »

Nach oben

Gabriele Menzendorf (Pressesprecherin)
Gabriele Menzendorf (Pressesprecherin)

Wie schon letzte Woche berichtet, verabschiedeten Bündnis 90/Die Grünen in ihrer Mitgliederversammlung am 20. November 2015 auch einstimmig die Wahlvorschläge für die Wahl der Ortsbeiräte am 6. März 2016.

Josef Retagne kandidiert in Bremthal auf Platz 1. Er lebt mit seiner Familie seit 1998 in Eppsteins größtem Stadtteil und war bereits in den vergangenen zwei Wahlperioden für die Grünen im Ortsbeirat. Zu seiner Kandidatur sagt er:“ Mir ist es wichtig, für die Belange unseres Stadtteils und der Gesamtstadt auch über Parteigrenzen hinweg zu gemeinsamen Positionen zu kommen, ohne Grüne Überzeugungen aufzugeben“.  Auf den weiteren Plätzen kandidieren Frank Burmeister und Dr. Malke Lütgens.

Der Ortsverband freut sich sehr, dass  Claudia Papenhausen für eine Mitarbeit gewonnen werdeb konnte. Sie kandidiert auf Platz 1 in Ehlhalten.   Mehr »

Gabriele Menzendorf (Pressesprecherin)
Gabriele Menzendorf (Pressesprecherin)

Wir, Bündnis 90/Die Grünen, Ortsverband Eppstein, haben uns am 20.11.2015 getroffen, um unsere Wahlvorschläge für die Kommunalwahl aufzustellen. Alle Wahlvorschläge für die Stadtverordnetenversammlung und die Ortsbeiräte wurden einstimmig verabschiedet.   Mehr »

Gabriele Menzendorf
Gabriele Menzendorf

 Für den 7. Oktober 2015 laden wir wieder zu unserem Stammtisch ein. Wir treffen uns 19.30 Uhr im Restaurant Kalispera in Vockenhausen auf der Hauptstraße. In angenehmer Atmosphäre wollen wir mit Ihnen darüber sprechen, was Sie bewegt. An Themen mangelt es ja dieser Tage nicht. Vielleicht haben Sie auch Interesse daran, sich bei uns einzubringen und wollen mal schauen wie es so zugeht bei uns? Was immer Sie zu uns führt, wir freuen uns auf Sie und den Austausch mit Ihnen.

 Gabriele Menzendorf   Mehr »

Gabriele Sutor
Gabriele Sutor

In der letzten Stadtverordnetenversammlung haben wir angeregt, dass sich Eppstein an der Kampagne STADTRADELN der 100-Kommunen für den Klimaschutz beteiligt und sich um die Teilnahme bewirbt. Für die ersten 35 Kommunen hatte das Hessische Umweltministerium die kostenfreie Teilnahme ermöglicht.

Leider ist dieses Kontingent für 2015 bereits ausgeschöpft und im Ältestenrat vor der SVV – Sitzung hat man sich darauf verständigt,  die Teilnahme Eppsteins für 2016 zu beantragen.

Nun ist Eppstein selbst Mitglied bei den Kommunen für den Klimaschutz und hat ein Klimaschutzkonzept verabschiedet. Jedoch im gegenwärtigen knappen Haushalt von 2015 ist keine Position dafür vorgesehen – so sinnvoll es auch wäre diese Kampagne auch schon in diesem Jahr zu unterstützen.

Die Zahlen sprechen für sich: Etwa ein Fünftel der klimaschädlichen Kohlendioxid-Emissionen in Deutschland entstehen im Verkehr: 161 Millionen Tonnen Kohlendioxid (CO2), davon werden allein 149 Mio. im Straßenverkehr emittiert.   Mehr »

Gabriele Menzendorf, Pressesprecherin
Gabriele Menzendorf, Pressesprecherin

 Wir Eppsteiner Grünen feiern unser Sommerfest in diesem Jahr gemeinsam mit dem Kreisverband in Eschborn. Sie sind herzlich eingeladen, mit uns ins Gespräch zu kommen und zu feiern am 19. September 2015 ab 15.30 Uhr rund um die Grillhütte Eschborn, Zufahrt Elly-Beinhorn-Straße.   Mehr »

Am 21. Juli 2015 traf sich der Ortsverband Eppstein von Bündnis 90/Die Grünen zur Jahreshauptversammlung. Schwerpunkte der Beratungen und Beschlussfassung waren die Kommunalwahl 2016 und die Wahl des neuen Vorstandes.   Mehr »

Gabriele Sutor
Gabriele Sutor

Wir Grünen hatten im Ortsbeirat der vergangenen Sitzungsperiode ein Thema aus dem Dialogforum Alt-Eppstein aufgegriffen und Anwohnerparkausweise für einen Teil der bisherigen zeitlich begrenzten Parkflächen zur Prüfung vorgeschlagen.

Leider hat nun der Magistrat das Ergebnis der Prüfung in der Ortsbeiratssitzung am 20.April präsentiert und eine Ablehnung des Vorschlags auf Basis der Verwaltungsvorschrift zur Straßenverkehrsordnung vorgetragen.

Danach sind in Eppstein bei einer „zumutbaren“ Entfernung genügend Parkflächen für Anwohner vorhanden.  300 Stellflächen gibt es ohne Parkeinschränkung – leider nur wenige in unmittelbarer Nähe zur Altstadt.   Mehr »

Volker Pottmann
Volker Pottmann

Beitrag unter „Die Parteien berichten“

Ich schäme mich!

Ich schäme mich für die beiden vermeintlichen Christen, Mitglieder der AfD, die am 17.04.2015 massiv und aggressiv die Mahnwache der Grünen Jugend des Main-Taunus-Kreises auf dem Kellereiplatz in Hofheim gestört haben. Sie hielten Schilder mit dem Text „Flüchtlinge werfen Christen über Bord. Wir verurteilen Hass gegen Christen!“ in die Höhe und störten durch ihre Reden die Solidaritätskundgebung der versammelten Menschen. Etwa 200 Bürgerinnen und Bürger (darunter auch etliche Mitglieder des Eppsteiner Ortsverbandes des Bündnis 90/Die Grünen) waren dem Aufruf der Grünen Jugend gefolgt um durch eine Mahnwache gegen die Schüsse auf die Flüchtlingsunterkünfte in Hofheim vom Anfang der Woche zu protestieren. Aufforderungen des Veranstalters, diese Mahnwache nicht zu stören und diese Art von Provokation zu unterlassen wurde   Mehr »

Volker Pottmann
Volker Pottmann

In der heutigen Ausgabe der Eppsteiner Zeitung steht eine Anzeige der Grünen, die interessierte Bürgerinnen und Bürger aus Eppstein für die kommunalpolitische Mitarbeit suchen. Um spöttischen Bemerkungen zuvor zu kommen, wir sind nicht dezimiert, nicht überaltert und nicht desinteressiert. Das ganz sicherlich nicht. Wir wollen nur etwas gegen die allgemeine Politikverdrossenheit tun und Interessierte einladen, in die kommunalpolitische Arbeit hineinzuriechen und zu sehen was dahintersteckt, wenn ein Antrag auf der Tagesordnung eines Ortsbeirates oder der   Mehr »

Anzeige in der Eppsteiner Zeitung

Gabriele Sutor
Gabriele Sutor

In der letzten Stadtverordnetenversammlung fanden unsere beiden Anträge eine überwältigende Mehrheit. 

 Der Neubau des Feuerwehrhauses in Vockenhausen soll  in seiner energetischen Ausstattung so ausgerichtet werden, dass es noch in Jahren zukunftsweisend sein wird, mit einer Energieversorgung auf Basis  regenerierbarer Energiequellen, mit Zisterne für Brauchwasser und Waschstraße, mit einer Bürgersolaranlage auf dem Dach  – so unsere Vorschläge.  Denn das neue Feuerwehrhaus wird über Jahrzehnte stehen und wir haben hier die Chance einen zukunftsweisenden Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz zu leisten. Wir können nachhaltig die künftigen Energiekosten  senken oder, dies wäre unser Wunsch, sogar Einnahmen aus einem Energieüberschuss erzielen. Dies zu prüfen und alle Finanzierungsmöglichkeiten und Zuschüsse von Bund und Land und die möglichen Einsparungen beim Unterhalt der künftigen Feuerwehr zu berücksichtigen ist die Verwaltung nun beauftragt.  

 Mit unserem Vorschlag, dass sich auch Eppstein an der Kampagne Fairtrade Towns beteiligt, wird die Stadt nicht

   Mehr »

16.12.2014

Bericht aus dem HFA

Am 10.12. tagte der HFA und beriet die Anträge der Parteien zum Haushaltsplan 2015. Viele gute Ideen zum weiteren Abbau der Schulden wurden gemeinsam diskutiert und verabschiedet. Die schon in den vergangenen Jahren beschlossene Schuldenbremse wurde erneut bekräftigt. Einige Ideen – die in ähnlicher Form – von mehreren Parteien eingebracht wurden, konnten verschmolzen werden zu einem gemeinsamen Antrag, dem alle zustimmen konnten. So auch der Vorschlag der Grünen in allen Teilhaushalten die Kosten für die Anschaffung von geringwertigen Wirtschaftsgütern pauschal um 10 Prozent zu kürzen. Mit Ausnahme der Teilhaushalte für die Betreuung von Kindern und Jugendlichen und für die offene Jugendarbeit. Die Ausgaben für GWGs sind hier nicht hoch – aber sie sind vor allem dazu da, Spielgeräte u.Ä. zu beschaffen oder zu ersetzen. Betroffen von einer Einsparung an dieser Stelle wären die Kindergärten, die Betreuungseinrichtungen an den Schulen oder auch das Mädchencafe in Bremthal. Die geringen Kosten, die hier für GWGs anfallen, sollen auch im nächsten Jahr unvermindert zur Verfügung stehen. Darüber waren sich alle einig.
Gez. M. Alberts / G. Sutor

Volker Pottemann
Volker Pottmann

Ehlhalten ist der einzige Eppsteiner Stadtteil ohne Anschluss an die Versorgung mit Erdgas. Und, wie man hört, wird dieser Anschluss auch wohl aus wirtschaftlichen Gründen nie kommen. Bleibt uns Ehlhaltenern also nur Flüssiggas oder Heizöl, neben unseren Kachelöfen und Kaminen? Vielleicht gibt es ja eine Alternative. Eine dezentrale Erzeugung von Heizwärme, und nebenbei auch von Strom. Viele kleine Gemeinden, die in der gleichen Situation wie Ehlhalten waren, haben   Mehr »

Es ist erfreulich, dass die Geschwindigkeitskontrolle am Fußübergang von der Altstadt zur S-Bahn nun Wirklichkeit geworden ist. Ist es doch für viele Altstadtbewohnerinnen und Altstadtbewohner und für Schülerinnen und Schüler der Weg zur Arbeit oder zur Schule. Gerade im Berufsverkehr ist die B455 stark frequentiert von Pendlern und wird als „Ortsumgehung“  mit Tempo 70 und mehr befahren. Die schon heute angezeigten Geschwindigkeitsbegrenzungen wurden allzu oft missachtet, dies haben die mobilen Kontrollen immer wieder gezeigt. Darüber hinaus führt der Zebrastreifen dort in einer unübersichtlichen Kurve über die Fahrbahn,   Mehr »

Die Energiewende und der Klimaschutz sind eines unserer Kernthemen um die sich auch in Eppstein immer wieder unsere Diskussionen in den eigenen Reihen, auf dem Stammtisch, in Gesprächen mit Eppsteiner Bürgerinnen und Bürgern  und in Verhandlungen in den Gremien drehen.  Wie kann sich Eppstein beteiligen – trotz knapper Mittel und trotz weniger geeigneter eigener Flächen für Solaranlagen oder gar Windparks  auf Eppsteiner Gebiet?   Mehr »

20.03.2014

"Eco-Terra"

Achim Welsch
Achim Welsch

Am Montag, 10.03, stellte die neue Firma, "Eco-Terra" mit Namen, ihre Produktionsräume vor und zeigte damit wie das Unternehmen funktioniert. Auch wurde in der letzten Ausgabe der EZ schon genaustens über die Firma berichtet, deswegen nur noch einmal, aus grüner Sicht, kurz zusammengefasst:

 Zahlreiche Auszeichnungen, von "Bio", über "Kocher", bis "Fair-Trade", spiegeln eine nachhaltige und ökologische Unternehmensphilosophie wieder,   Mehr »

Volker Pottmann
Volker Pottmann

Überraschend hat „Hessen Mobil“ auf die Anregung des Ortsbeirates Ehlhalten reagiert, einen Vor-Ort-Termin anberaumt und gleich nach Inaugenscheinnahme entschieden, dass die gefährliche Durchfahrt von Heftrich nach Vockenhausen durch eine Absenkung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit entschärft werden muss. Nachdem etliche Unfälle auf dieser Strecke zu verzeichnen waren, ja sogar mit der Verletzung eines Kindes, wurde auf Initiative des Ortsbeirates „Hessen Mobil“ angesprochen und ein offenes Ohr gefunden. Doch was ist nun geschehen?   Mehr »

Achim Welsch
Achim Welsch
Volker Pottmann
Volker Pottmann

Die GRÜNE Jugend hat auf ihrer letzten Mitgliederversammlung einen neuen Vorstand gewählt: Die 17 Jahre alte Ginan Osman aus Hofheim wurde in ihrem Spitzenamt bestätigt und bildet nun mit dem ehemaligen Beisitzer Lukas Schauder (16) aus Fischbach die Doppelspitze der jungen Grünen. Als Beisitzerin wurde die Schülerin Elif Üstüner (17) aus Kriftel gewählt. Als Schatzmeister komplettiert der 16-jährige Achim Welsch aus Eppstein den neuen Vorstand.   Mehr »

Volker Pottmann
Volker Pottmann

Es war ein spannender Abend, am 22. September 2013, als die Eppsteiner neben ihren Vertretern im Hessischen Landtag und im Bundestag auch die Neubesetzung des Bürgermeisteramtes bestimmten. Im Gegensatz zu den zwei vorhergehenden Bürgermeisterwahlen hatten die Eppsteiner nun eine richtige Wahl, denn eine Kandidatin und drei Kandidaten standen zur Wahl.   Mehr »

Gabriele Menzendorf
Gabriele Menzendorf

Ins Gespräch kommen

 

Drei Wahlen werden am 22. September 2013 in Eppstein stattfinden, Wahlen, die Weichen stellen werden für die nächsten Jahre im Bund, im Land und in Eppstein. Wenn Sie, bevor Sie Ihre Wahlentscheidung treffen, gern mit uns ins persönliche Gespräch kommen möchten, so besteht dazu an unseren Wahlständen die Möglichkeit. Sie treffen uns

am 31.8.2013 in Niederjosbach, Bahnofstraße,

am 7.9.2013 in Vockenhausen, Hauptstraße, Höhe Metzgerei Rücker,

am 14.9.2013 in Bremthal, Kirchplatz,

am 21.9.2013 in Alt-Eppstein, Wernerplatz,

jeweils von 9.00 bis 12.00 Uhr.

 

Wir freuen uns auf Sie.

 

Gabriele Menzendorf   Mehr »

Renate Künast, Regine und Volker Pottmann
Renate Künast, Regine und Volker Pottmann

Mit Renate Künast auf Fahrradtour

Am Freitag, dem 16.08.2013, besuchte Renate Künast, die Bündnis 90/Die Grünen-Fraktionsvorsitzende im Bundestag, die Stadt Eppstein. Begleitet von Kordula Schulz-Asche und Regina Vischer, die grünen Kandidatinnen für Bundes- und Landtag, wurde sie am Infostand der Eppsteiner Grünen vom Ortsvorsteher Martin Alberts und der stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden Gabi Sutor begrüßt. Etwa 30 Mitradler bereiteten sich auf eine gemeinsame Fahrradtour durch den Main-Taunus-Kreis vor. Darunter die Eppsteiner Grünen Regine und Volker Pottmann, auf dem Bild neben Renate Künast. Liegeräder, E-Bikes, Hollandräder, Mountainbikes und wirklich sehenswerte Sportmaschinen starteten auf eine Fahrt über Lorsbach, Hofheim, Kriftel, Liederbach, Sulzbach und Eschborn zum Demeter-Quellenhof in Steinbach.   Mehr »

05.08.2013

Go East

Gabriele Menzendorf
Gabriele Menzendorf

heisst das Filmfestival in Wiesbaden, das mit seinem tollen Programm an Filmen aus Osteuropa jährlich im April tausende Interessierte in seinen Bann zieht.

Renate Künast, Fraktionsvorsitzende von Bündnis90/Die Grünen im Bundestag, bleibt bei ihrer Fahrt in den Osten am 16. August 2013 im Main-Taunus- und Hochtaunuskreis. Ab 15.30 Uhr treffen sich alle, die schon immer mal ins Grüne eintauchen, nach Osten fahren oder einfach mit netten Menschen eine Radtour unternehmen wollten, am Bahnhof in Eppstein,    Mehr »

Volker Pottmann
Volker Pottmann

Drei Schwerpunkte prägten die Jahreshauptversammlung von Bündnis 90/Die Grünen am 10. Juli 2013, Rückschau auf die vergangenen zwei Jahre und die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der CDU, Vorstandswahlen und Arbeitsschwerpunkte für die nächsten Monate.

Gabriele Menzendorf als Vorsitzende und Pressesprecherin, Volker Pottmann als Zweiter Vorsitzender und Regine Pottmann als Schatzmeisterin werden ihre Arbeit im Vorstand fortsetzen. Neue Beisitzerin ist Ulrike Ludewig. Sie ist aus Münster nach Eppstein gezogen und bringt kommunalpolitische Erfahrung als Stadtverordnete und Ausschussvorsitzende ein. Unser Jüngster im Vorstand ist Achim Welsch   Mehr »

Gabriele Sutor

Mit großer Mehrheit wurde unserem Vorschlag in der letzten Stadtverordnetenversammlung zugestimmt, die Eppsteiner S-Bahnhöfe als „Rauchfreie Zonen“  ausweisen zu lassen.

Wir haben dabei insbesondere den eigenen Unmut und die Diskussionen am Bahnhof Eppstein während der letzten Monate, vor allem während der langen Regenperiode, aufgegriffen und daraus einen Antrag formuliert. Einige Passanten hatten sich darüber beschwert, dass   Mehr »

Gabriele Menzendorf
Gabriele Menzendorf
Annette Mielke
Annette Mielke

In ihrer letzten Sitzung vor der Sommerpause hatten die Stadtverordneten zur Kenntnisnahme, Beratung und Beschlussfassung viele Tagesordnungspunkte, die sich mit der Betreuung von Kindern befassten. Dabei wurde wieder einmal deutlich, dass es uns sehr gut gelungen ist, in Zusammenarbeit mit der CDU und der Verwaltung für mehr als ausreichende Betreuungsmöglichkeiten für Kinder aller Altersstufen sowohl hinsichtlich der Quantität als auch der Qualität zu sorgen. Damit es, insbesondere für Eltern und Großeltern von Kleinkindern, auch etwas leichter wird in unserer Stadt mit dem Auto unterwegs zu sein und bequem aus- und einsteigen zu können, haben wir   Mehr »

Gabriele Sutor
Gabriele Sutor

In seiner letzten Sitzung am 17. Juni erarbeiteten die Ortsbeiratsmitglieder fraktionsübergreifend zwei Anträge auf Basis des Abschlussberichts des Magistrats zum Dialogforum Alt-Eppstein. Einstimmig wurde die Versetzung der 20 km/h Schilder befürwortet um im gesamten gepflasterten Bereich der Altstadt eine einheitliche Höchstgeschwindigkeit von 20 km/h durchzusetzen. Mit großer Mehrheit sprach sich der Ortsbeirat für ein Durchfahrtsverbot für LKW über 7,5 Tonnen aus.   Mehr »

Gabriele Menzendorf
Gabriele Menzendorf

In den letzten Wochen geisterten teilweise abenteuerliche Vorstellungen über die Finanzen der Stadt Eppstein durch die Medien. Um sich wirklich eine Meinung bilden zu können, benötigen die Menschen  Informationen. Die erhielten sie in der Bürgerversammlung am vergangenen Dienstag. Frau Backes, Leiterin der Finanzverwaltung, erläuterte in ihrem Vortrag

   Mehr »

Gabriele Sutor
Gabriele Sutor

Nach dem bereits seit langem in Ehlhalten mit Sorge beobachteten Rückgang in der Belegung der Kindertagesstätte „Ringelsocke“ – bis hin zu Gerüchten über eine Schließung von Gruppen oder gar der Kita hat nun der Magistrat dem Ortsbeirat und dem SKA eine Beschlussvorlage vorgelegt, der alle Abgeordneten nach intensiver Diskussion über die Konseqeunzen für die Kinder und Eltern, den zusätzlichen finanziellen Belastungen, der Belastung durch einen Wechsel im Personal und im pädagogischen Anspruch einstimmig zugestimmt haben.

Bündnis 90/Die Grünen werden auch in der nächsten Stadtverordnetenversammlung dem Beschlussvorschlag aus folgenden Gründen zustimmen

   Mehr »

Achim von Hein
Achim von Hein

Sonnenblumen leuchteten am Samstagnachmittag auf dem Grillplatz in Ehlhalten. Auf der Wiese feierten die Eppsteiner Grünen ihr Sommerfest - mit passenden T-Shirts und einer Fahne, die im lauen Wind kaum merklich wehte. Auch Gäste kamen vorbei.

   Mehr »

Gabriele Sutor
Gabriele Sutor

Nachdem das Eppsteiner Klimaschutzkonzept in Kooperation zwischen den Grünen und der CDU erarbeitet und mit großer Mehrheit verabschiedet wurde, ist nun ein weiterer Schritt in Richtung Energiewende und Klimaschutz erreicht worden.

Das Hessische Umweltministerium hat im April für Mittelhessen das neue Solarkataster freigeschaltet – das bisher größte in Deutschland. Nach den Luftaufnahmen und der Berechnung der Sonneneinstrahlung sind rund 41 Prozent  der erfassten Dächer in Hessen für die Stromerzeugung und 51 Prozent für eine Wärmegewinnung aus Sonnenenergie geeignet. Ein Mausklick lohnt sich!

   Mehr »

Gabriele Sutor
Gabriele Sutor

Manchmal hilft ein „Blick über den Zaun“, um nicht erneut das Rad zu erfinden. Um beim Eppsteiner Dialogforum genauer über die Gemeinschaftsstraße (Shared Space) informiert zu sein, fuhren einige Interessierte in den kleinsten Frankfurter Stadtteil Nieder-Erlenbach.

   Mehr »

am Radweg nach Ehlhalten
am Radweg nach Ehlhalten
sechs Säcke voller Müll und Schrott
sechs Säcke voller Müll und Schrott

Wie in der Eppsteiner Zeitung am 28.03.2012 angekündigt, haben die Eppsteiner Grünen ihrer Idee von einem verstärkten bürgerschaftlichen Engagement Taten folgen lassen.

Wie auch im Vorjahr, trafen sich am vergangenen Samstag  Grüne und engagierte Bürger und haben den Fuß- und Radweg zwischen Vockenhausen und Ehlhalten vom Müll befreit. Sechs Müllsäcke,

   Mehr »

Volker Pottmann
Volker Pottmann

Vor einem Jahr, genau am 16.04.2011, haben die Eppsteiner Grünen die erste Müllsammelaktion auf dem Fuß- und Radweg zwischen Ehlhalten und Vockenhausen durchgeführt.

   Mehr »

Martin Alberts
Martin Alberts

Kühl und trüb war´s am Freitagmorgen, als sich eine Gruppe Menschen, darunter der neue Fraktionsvorsitzende Martin Alberts, zum ersten Spatenstich für den Neubau der „Zwergenburg“ in Niederjosbach einfanden.

 Um sich vorzustellen, dass auf diesem Zipfel Land bald eine Schar von Kindern und Betreuern beherbergt werden sollen, war eine große Portion Imagination notwendig. Lobende und beschwörende Worte von Bürgermeister, Landrat, Architekt, Ortsbeirat und Betreiber müssen das gute Objekt gelingen lassen. Ein schön gestaltetes Baustellenschild half den circa 50 Teilnehmern sich den Neubau bildlich vorzustellen.

   Mehr »

Gabriele Menzendorf
Gabriele Menzendorf

Frei nach Loriot.

Gesucht wird der letzte Absatz meines Beitrages für die am 22.12. 2012 erschienene Eppsteiner Zeitung, der offensichtlich auf dem Weg von der Verfasserin bis zur Drucklegung der Zeitung verschwunden ist. In meinem Archiv ist er noch zu finden, deshalb sei er Ihnen hier nachgereicht:

   Mehr »

Martin Alberts
Martin Alberts

Auf der Suche nach dem „Mitmach-Bürger“ wird deutlich, wie schwierig dieses Unterfangen ist. Warum soll der Einzelne tätig werden, wenn so gut wie alles geregelt ist? Ist es das wirklich?

Seit Jahren ist die Stadt dabei, Geld und Personal zu sparen, was zur Folge hat, dass nicht immer und überall gemäht, entrümpelt, gereinigt und Schnee geräumt werden kann. Dem Bürger bleibt entweder der Protest – oder die Eigeninitiative.

   Mehr »

Regine Pottmann
Regine Pottmann

Nach langer Diskussion wurde die Resolution an den Abwasserband mit 8 Ja Stimmen und 1 Enthaltung verabschiedet. Als Vertreterin der Grünen bin ich für den Hochwasserschutz. Nach der jetzigen Vorentwurfsskizze würde das Regenrückhaltebecken zu nah an den Ortskern gebaut. Das geht so nicht. Damit würde jede weitere Entwicklung in diesem zentralen Bereich von Ehlhalten gestoppt, was wir alle nicht wollen. Die Grünen in Eppstein stehen dazu.

   Mehr »

Volker Pottmann
Volker Pottmann

Der Ortsverband Eppstein vom Bündnis 90/Die Grünen hat am Dienstag den 19.07.2011 seine Jahreshauptverhandlung abgehalten. Ein wichtiger Tagesordnungspunkt war neben der Reflektion der Ereignisse seit der letzten Jahreshauptversammlung, insbesondere hier die sehr erfolgreiche Wahl und die sich daraus ergebene vielversprechende Zusammenarbeit mit der CDU, die Neuwahl des Vorstandes.

   Mehr »

Roswitha Schlüter, seit knapp drei Jahren Mitglied bei Bündnis 90/Die Grünen, und Wolfgang Schlüter, um einiges länger Mitglied und während der letzten Wahlperiode Fraktionsvorsitzender, sind aus der Partei ausgetreten.

   Mehr »

Gabriele Menzendorf
Gabriele Menzendorf

Mit der Gründung der Partei Die Grünen kam Neues, Überraschendes, Staunenswertes in den Politik“betrieb“. Die Gründungsmütter und -väter wollten fast alles anders machen als die schon bestehenden Parteien.

   Mehr »

Andreas Henke
Andreas Henke

Die Entscheidung über die Neuberechnung der Benutzungsgebühren der Kindertagesstätten  der Stadt Eppstein ist eine Entscheidung, die mit Sorgfalt in der grünen Fraktion besprochen wurde. Bündnis 90/Die Grünen stehen für eine familien- und kinderfreundliche Politik, was wir in unserem im Februar 2011 veröffentlichten „Programm zur Zukunft Eppsteins" dokumentieren.

Betrachtet man nur die Erhöhung der Gebühren für alle Eltern, scheint die Entscheidung klar.

   Mehr »

Martin Alberts
Martin Alberts

Die Würfel sind gefallen, ein neuer Abschnitt beginnt. Die neue Kooperation weckt bei Einigen Zweifel, Widerspruch und Enttäuschung. Andere haben Hoffnung, sind in Aufbruchstimmung. Was wird am Ende der nächsten fünf Jahre erreicht sein?

   Mehr »

Eppsteiner Zeitung , Parteienn berichten:

Aufruf zum Anti-Atom-Aktionstag am Ostermontag

25 Jahre Tschernobyl und die dramatische Lage am Reaktorkomplex im AKW Fukushima, aus dem immer noch inkontrolliert Radioaktivität in die Umgebung gelangt und für Tausende Japaner unvorstellbares Leid und gesundheitliche Schäden verursacht, sind für uns Anlass zum Sternmarsch und Großkundegebung am Atomkraftwerk Biblis am Ostermontag, 25.April 2011, aufzurufen.

   Mehr »

Wie in der Eppsteiner Zeitung am 24.03.2011 angekündigt, haben die Eppsteiner Grünen angefangen, ihren Gedanken der Ausweitung der Aktionen zur „Bremthaler Woche“ auf das ganze Stadtgebiet, in die Tat um zu setzen.

   Mehr »

Eppsteiner Zeitung, Parteien berichten                     7.4.2011

Nun, nachdem das vorläufige Endergebnis der Kommunalwahl vorliegt,
können wir uns richtig über unser gutes Abschneiden freuen und bei
allen, die zu unserem guten Ergebnis durch ihre Stimmen beigetragen
haben, bedanken.

   Mehr »

Eine gute Woche nach der Wahl sind die Plakate aus dem Straßenbild verschwunden und auch die Medien wenden sich zumeist wieder anderen Themen zu. Die „Wahlanalyse“ hält jedoch in vielen Gesprächen noch an. Der Ortsverband Eppstein von Bündnis 90/Die Grünen war bei der Kommunalwahl am 27. März außerordentlich erfolgreich.

   Mehr »

Eppsteiner Zeitung, Parteien berichten

Die Eppsteiner Grünen sehen erschüttert und voller Entsetzen auf die Tsunamikatastrophe in japan un ddie Explosionen in den Atomkraftwerken und den drohenden Supergau der außer Kontrolle geratenen Reaktoren. Harrisburg in den Staaten, Tschernobyl in der ehemaligen Sowjetunion und nun die größte Katastrophe in Japan zeigen, dass wir handeln müssen, um den Ausstieg aus der Atomenergie weltweit zu beschleunigen.

   Mehr »

Eppsteiner Zeitung, 24.3.2011 , Parteien berichten:

Das Modell der Bremthaler Woche, vor einigen Jahren von Alexander Simon so erfolgreich ins Leben gerufen, ist ein gutes Beispiel für bürgerschaftliches Engagement. Es ist so gut, dass es auf alle Stadtteile ausgedehnt werden sollte.

   Mehr »

Vorstellung von Achim von Hein, Sören Schlüter und Dr. Deler Langenberg.

   Mehr »

Dieser Ausgabe der Eppsteiner Zeitung liegt unser Programm zur Zukunft Eppsteins bei.

In einer Arbeitsfassung endete der Absatz  „Mittelfristige Erfolgspotenziale müssen wir bereits heute vorausschauend entwickeln, damit sie in einigen Jahren zur Lebensqualität Eppsteins und zum Haushaltsausgleich beitragen werden“

   Mehr »

Bündnis 90/Die Grünen

Eppsteiner Grüne stellen Kandidaten/innen auf

Am Mittwoch, dem 10. November 2010 haben die Eppsteiner Grünen ihre Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalwahl 2011 gewählt.

   Mehr »

Am 13. Mai hat die Mitgliederversammlung des Ortsverbands Eppstein von Bündnis 90/Die Grünen

   Mehr »

Umzingelung AKW Biblis

Die Reaktorkatastrophe von Tschernobyl ereignete sich am 26. April 1986. Den meisten Menschen, die durch Medienberichte diese dramatischen Tage miterlebt haben, ist die Katastrophe in bleibender Erinnerung geblieben. Die Risiken der Atomkraft wurden auf furchtbare Weise deutlich gemacht.

   Mehr »

Als Pit Gläser im Jahr 2004 sein Mandat als Stadtverordneter niederlegte, schrieb er dazu unter anderem in der Eppsteiner Zeitung:

"...Als 1983 der Ortsverband der Eppsteiner Grünen gegründet wurde, war ich von Anfang an dabei.

   Mehr »

10.01.2010

Danke Dieter

Eppsteiner Zeitung Januar 2010

Für Bündnis 90/Die Grünen war es ein Glück, dass sich Familie Reichelt vor vielen Jahre entschloss, aus Bremthal nach Vockenhausen zu ziehen.

   Mehr »

Eppsteiner Zeitung 12.11.09
SPD-Fraktion und Bündnis 90/Die Grünen

In ihrer Ausgabe vom 30.09.2009 berichtete die Eppsteiner Zeitung von einer Existenz bedrohen­den Situation der Musikschule.

   Mehr »

12.11.2009

Eiertanz im HFA

Eppsteiner Zeitung 12.11.09

Sanierung Burg Eppstein
In der laufenden Sitzungsrunde ging eine Beschlussvorlage mit dem Titel „Fortschreibung der Sanierungsplanung für die Erhaltung der Burg Eppstein hier: Maßnahmen 2010-2016" durch die Gremien. Der Vorlage wurde im Ortsbeirat Eppstein einstimmig zugestimmt.

   Mehr »

SPD-Fraktion und Bündnis 90/Die Grünen

   Mehr »

Wahl zum 17. Deutschen Bundestag am 27. September 2009

   Mehr »

Am 23. Mai 2009 wird es den ersten von mehreren Infoständen zur Europawahl im Stadtgebiet von Eppstein geben.

   Mehr »

Landtagswahl 2009

   Mehr »

Bündnis 90/Die Grünen-Fraktion

Das Jahr 2009 ist nun schon ca. 2 Wochen alt. Die guten Wünsche zum Jahreswechsel klingen noch nach. Ein Gutes Neues Jahr hat man sich gewünscht, wie zu jedem Jahreswechsel. Aber was dieses Jahr bringen wird, weiß man genau so wenig wie in den vergangenen Jahren. Nur, die wirtschaftlichen Aussichten sind schlecht.

   Mehr »

Eppsteiner Zeitung vom 4.1.08:

Bündnis 90/Die Grünen-Fraktion
In der Eppsteiner Zeitung vom 13. Dezember konnte man in einem Beitrag der CDU unter anderem lesen, daß die CDU sich dafür einsetzt, Gefahrenquellen zu beseitigen und zusätzliches Geld in den Haushalt 2008 eingestellt wurde,

   Mehr »

Bündnis 90/Die Grünen-Fraktion

In der Eppsteiner Zeitung vom 13.03.2008 war in der Rubrik „Parteien berichten“ ein langer Artikel über den Umgang der hessischen SPD mit der Partei „Die Linke“ zu lesen.

   Mehr »

In der Eppsteiner Zeitung vom 13.03.2008 war in der Rubrik Parteien berichten ein langer Artikel über den Umgang der hessischen SPD mit der Linken zu lesen.

   Mehr »

Eppsteiner Zeitung vom 10.3.2008:

CDU und FDP kündigen Antilärmkonsens auf

In der Stadtverordnetenversammlung am 06. März hat die CDU mit Hilfe der FDP gegen die Stimmen von Grünen, SPD und FWG der Bürgerinitiative „Eppsteiner gegen Fluglärm“ die Unterstützung entzogen.

   Mehr »

Eppsteiner Zeitung 10.4.08
Nachhilfe 2. Teil
Der Artikel vom 20.03. über den Verbleib der alten Blockparteien nach der Wende ist von mindestens einem Eppsteiner CDU-Politiker offensichtlich gelesen worden, leider wohl nur flüchtig,

   Mehr »

In den Medien wird eine bürgerliche Mehrheit als Ergebnis  der Landtagswahl in Hessen beschrieben. Stimmt das eigentlich?

   Mehr »

27.01.2008

Zusammenarbeit

Eppsteiner Zeitung 10.1.08

Neujahrsgrüsse und Landtagswahl Januar 2008
Herr Koch –unser Ministerpräsident- hat ein Burka (Ganzkörperschleier)- Verbot an Schulen gefordert, das ist doch mal etwas neues.

   Mehr »

Eppsteiner Zeitung vom März 2008:

Bürgerfragestunde in Eppstein los gehts !

Die Stadtverordnetenversammlung hat dem Antrag eine Bürgerfragestunde einzurichten zugestimmt. BürgerInnen können vor jeder Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses (HFA) Fragen stellen, sowohl an die Mitglieder des Ausschusses, wie auch an den Magistrat.

   Mehr »

Eppsteiner Zeitung am 7.11.2007

In den letzten Tagen wurde ich von  Mitbürgern auf die üppigen Diäten der Volksvertreter angesprochen. Gemeint waren natürlich die selbst bewilligten Erhöhungen der Volksvertreter in Berlin.

   Mehr »

Seit Anfang dieses Jahres hat Deutschland den Vorsitz im EU-Rat inne und bestimmt daher die Schwerpunkte der Europäischen Außen- und Innenpolitik.

   Mehr »

Bündnis 90/Die Grünen-Fraktion
Die Neufestsetzung der Kindergartengebühren ist der CDU anscheinend sehr wichtig, sind dazu doch seit der letzten Stadtverordnetenversammlung zwei Beiträge in der Eppsteiner Zeitung erschienen.

   Mehr »

Eppsteiner Zeitung, 28.06.2006

Die Bergstrasse in Vockenhausen, eine wichtige Strasse, nicht nur für Vockenhausen.

   Mehr »

Eppsteiner Zeitung   27.7.2006

Die Stadtverordnetenversammlung hat Sommerpause, ebenso wie viele andere politische Gremien der Stadt Eppstein. Da ist es nicht einfach, eine Nachricht zu finden, die es wert ist, in der Eppsteiner Zeitung veröffentlicht zu werden. Da versteigt man sich auch schon einmal in Spekulationen. Nur so ist der Artikel von Herrn Mechtel zu erklären.

   Mehr »

Mehr als fünf Jahre war Peter Meermann Fraktionsvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen.

   Mehr »

18.12.02
Zur Veröffentlichung in der Eppsteiner Zeitung

Die Stadtverordneten durften -weil es von der Verwaltung im Haushalt 2003 zur Entscheidung vorgelegt wurde- sich mit der Geräteausstattung für unseren Bauhof beschäftigen.

   Mehr »

Eppsteiner Zeitung am 15.5.03

Unter allen Wipfeln ...

   Mehr »

URL:https://gruene-eppstein.de/presse/