Wir wünschen Ihnen viel Spass und gute Informationen beim Blättern und Lesen unserer Internetseiten.

Auf dieser und den folgenden Seiten erfahren Sie Aktuelles über unsere Arbeit und erhalten Infos von unserer Fraktion in den Gremien der Stadt Eppstein. Sie können über die Seite ÜBER UNS oder über Kontakt mit uns aufnehmen und Mitglied werden. Sie können unsere Arbeit und unseren Wahlkampf auch mit Ihrer Spende unterstützen.

Informationen zu den letzten Kommunalwahlen finden Sie auf der Seite Kommunalwahlen.

   Mehr »

Nach oben

Wald, Wiese und Wein -  GRÜNE Promi-Radtour im Main-Taunus-Kreis

 

   Mehr »

Unter Berücksichtigung der aktuellen Corona-Abstandsregeln fand die die Mitgliederversammlung im Bürgersaal statt.
Der Vorstand von links nach rechts: Marco Klein (Beisitzer), Steffen Dittmer (Beisitzer), Uwe Brendel (Pressesprecher), Heidi Dittmer (Schatzmeisterin), Jan Riener (Stellvertretender Vorsitzender), Gabriele Menzendorf (Beisitzerin) und Gabriele Sutor (Vorsitzende)

Auf der Jahreshauptversammlung von Bündnis 90/Die Grünen wurde am Dienstag, dem 06.07.2021, der bestehende Vorstand entlastet und ein neuer Vorstand gewählt. 

 

 

   Mehr »

 

Zum Auftakt der Aktion fand eine Radtour durch die Eppsteiner Stadtteile zur Quelle am Weierbach statt. 

 

   Mehr »

Vor 6 Jahren, am 7. Mai 2015 hatte die Fraktion von Bündnis 90 / Die Grünen in der Stadtverordnetenversammlung vorgeschlagen, dass sich Eppstein an der Aktion „STADTRADELN“ des Bündnisses „Kommunen für den Klimaschutz“ beteiligt. Seitdem registrieren sich Jahr für Jahr mehr Radler:Innen für das Eppsteiner STADTRADELN.  In diesem Jahr startet Eppstein vom 27.Juni bis 17.7. 

   Mehr »

Gabriele Sutor

Wer die Augen aufmacht, sieht ihn überall: unter dem Gebüsch am Feldrand, im Grünstreifen entlang der Straße, neben Sitzbänken. Insbesondere Verpackungsmüll aus Plastik und Zigarettenkippen liegen achtlos weggeworfen in beunruhigend großen Mengen in Umwelt und Natur. Die Corona-Krise mit ihren vielen Einschränkungen hat die Vermüllung durch den immens gestiegenen Einsatz von Kaffee-, Mittagstisch usw. ToGo in Einwegverpackungen zusätzlich verschärft.

Der Ortsverband BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Eppstein beteiligt sich am CLEANUP MTK 2021 am Samstag, 05. Juni von 11 bis 13 Uhr.

Alle, die mithelfen wollen, sind herzlich eingeladen.

Die Eppsteiner:Innen treffen sich um 11 Uhr an der S-Bahnstation Niederjosbach.

   Mehr »

Josef Retagne, Fraktionsvorsitzender

 Bei der konstituierenden Sitzung der Stadtverordnetenversammlung – im Bürgersaal im Eppsteiner Rathaus II unter Corona-Bedingungen – zeigten die Grünen Präsenz und entsenden als einzige politische Kraft gleich zwei Frauen in den neuen Magistrat. Unsere Vorsitzende Gabi Sutor bringt aus der vorangegangenen Sitzungsperiode bereits Erfahrungen im Magistrat mit, Dr. Malke Lütgens bringt als neue Stadträtin frischen Wind in das Gremium.

Durch die Wahl der beiden sind Gabriele Menzendorf und Josef Retagne in die Stadtverordnetenversammlung nachgerückt und haben gleich am ersten Tag ihre Arbeit aufgenommen.

In den Ausschüssen, über die das Stadtparlament in seiner ersten Sitzung auch schon entschieden hat, werden für die Grünen Uwe Brendel und Steffen Dittmar im Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt mitarbeiten, im Haupt- und Finanzausschuss Gabriele Menzendorf und Josef Retagne. Marco Klein und Andreas Naujoks werden Grüne Themen im Sozial- und Kulturausschuss einbringen.

 

   Mehr »

Josef Retagne

Die CDU und das Bündnis90/Die Grünen Eppstein haben beschlossen, ihre Zusammenarbeit auch in der gerade begonnenen Wahlperiode von 2021 bis 2026 fortzusetzen.

Die beiden Fraktionsvorsitzenden Josef Retagne (Grüne) und Christian Heinz (CDU) hoben hervor, dass beide Partner an die seit nunmehr zehn Jahren bestehende vertrauensvolle und produktive Zusammenarbeit zum Wohle der Stadt anknüpfen wollen. Es gebe viele gemeinsame Ziele, die in eine Vereinbarung zwischen den Fraktionen aufgenommen wurden.


CDU und Grünen ist an einem guten Miteinander aller Fraktionen in der Stadtverordnetenversammlung gelegen. Heinz und Retagne führten aus: „Wir wollen wie bisher bei wichtigen Sachentscheidungen für breite Mehrheiten werben und mit allen politischen Kräften frühzeitig das Gespräch suchen. Gute Sachpolitik geht vor Parteipolitik.“ 

   Mehr »

Nach einem Wahlkampf, der sich hoffentlich in dieser distanz fordernden Form nicht wiederholen wird, freuen sich die grünen Kandidat:innen über das Wahlergebnis. Mit 7 Sitzen in der Stadtverordnetenversammlung sind Bündnis 90/Die Grünen nun zweitstärkste Fraktion. Dieses Ergenis gibt dem grünen Kurs für mehr Klimaschutz, Mobilitätswende und Stärkung des sozialen Zusammenhalts Rückenwind.

Im Wahlkampf in Eppstein haben sich die Grünen bewußt gegen Präsenz und Straßen- oder Haustürwahlkampf entschieden. Stammtische fanden digital statt. Auch auf massive Plakatierung und Wahlzetteleinlagen in Zeitung und Briefkästen wurde bewußt verzichtet - ist das Ziel doch Ressourcen schonen. Wir kaufen am liebsten Unverpackt und vermeiden Wegwerf-Artikel. Unsere Ziele haben wir in kleinen Beiträgen in der EZ und auf unserer Internetseite dargelegt und sind dafür belohnt worden. Das Vertrauen der Eppsteiner Bürger:Innen hat bei dieser Wahl den Grünen ein großartiges Ergebnis geschenkt und den Rücken gestärkt. Dafür einen ausdrücklichen Dank.

Den damit erteilten Auftrag, einen stärkeren Beitrag dafür zu leisten, für ein sozial gerechtes Eppstein in dem jung und alt heute und morgen gut und gesund leben kann, nehmen die Grünen gerne an.

   Mehr »

Die Listenauszählungen von heute Abend liegen vor und Sie können es auf der Internetseite der Stadt verfolgen(siehe Link oben). Eines ist jetzt schon ablesbar: es wird noch grüner in Eppstein. In den nächsten Tagen werden die rund 50% kummulierte und panaschierte Wahlzettel ausgezählt. Dann liegt das Endergebnis vor - das sich sicher noch verändern wird. 

Wir danken schon jetzt unseren Wählerinnen und Wählern und all unseren Kandidat:Innen und Helfer:Innen, die unseren Wahkampf in den letzten Wochen unterstützt haben.

 

 

Gabriele Sutor
Gabriele Sutor

Am 14. März sind Kommunalwahlen. Die Präambel aus dem Programm von Bündnis 90 / Die Grünen war als Beilage in der letzten Ausgabe der Eppsteiner Zeitung.

 

Seit 10 Jahren setzen sich die Grünen in den Eppsteiner Gremien für Maßnahmen für den Klimaschutz ein. Das Klimaschutzkonzept ist mit den Grünen entstanden und wird seither Zug um Zug umgesetzt. Das Konzept und der darin enthaltene Maßnahmenkatalog von 2011 soll geprüft und aktualisiert werden. Den Beschluss dazu hat die Stadtverordnetenversammlung längst gefasst. 

Die Fortschreibung ist nötig – denn die Klimakrise und die damit einhergehenden Probleme sind für jeden deutlich spürbar. Eppstein braucht ein aktualisiertes Konzept spätestens Ende 2021 – besser aber schon für diesen Sommer. Denn die Probleme wachsen mit jedem Jahr mehr.   Mehr »

Am 3.März 2021 um 19:00 Uhr findet der erste B90/ Die Grüne Stammtisch in 2021  -  unter Corona-Bedingungen – statt. Deswegen präsentieren wir die Veranstaltung im Online Format

Der Anschlag in Hanau war ein unfassbares und trauriges Ereignis in einer immer lauter werdenden Serie von Gewalt und Hetze.

Wie kann sich Eppstein – wie können wir uns alle - stärken?

Wie können wir das friedliche Zusammenleben der hier lebenden Kulturen fördern und bereichern?

Bitte melden Sie sich für diese Veranstaltung per E-Mail online(at)gruene-eppstein.de  an.

Die für die Einwahl erforderlichen  Videokonferenzdetails werden rechtzeitig an die Teilnehmer:innen verschickt. 

   Mehr »

Steffen Dittmar
Steffen Dittmar
am Stand vor dem Edeka
am Stand vor dem Edeka

Wir B90/Die Grünen haben im MTK die Solaroffensive ausgerufen. 

Was verbirgt sich hinter dieser Aktion? Wir wollen viele Bürger:innen motivieren sich an der Energiewende aktiv zu beteiligen und selbst Strom zu erzeugen. 

Wie das gehen kann? Ganz einfach! Wer eigenen Strom erzeugen möchte, der kann sich ein entsprechendes Solarmodul auf der Terrasse oder auf dem Balkon stellen. Die sogenannten Balkonkraftwerke! Diese möglichen mit einem verhältnismäßig geringen Aufwand eine solche Unterstützung zu realisieren. 

 

   Mehr »

Nach oben

Gabriele Sutor
Gabriele Sutor

Bündnis 90 / Die Grünen haben auf ihrer letzten Vorstandsitzung beschlossen, dass in diesem Jahr nicht in allen Ortsteilen Informationsstände der Grünen angeboten werden. Auf die in früheren Jahren üblichen Stände auf  engen Gehwegen - wie vor der Bäckerei in Bremthal oder vor der Metzgerei in Vockenhausen - werden in diesem Jahr zum Schutz der Passant:innen und der grünen Kandidat:innen verzichtet.

Sie werden die Grünen vor dem Edeka mit der MTK-weiten Solar-Offensive der Grünen antreffen und - so es die Corona-Lage zulässt eventuell im März. Die Grünen möchten damit ein Signal setzen, denn die Gesundheit der Eppsteinerinnen und Eppsteiner ist wichtiger, als   Gesprächsgruppen wo sich immer ein oder mehrere Haushalte beteiligen. Auch wenn die Grünen das persönliche Gespräch in den vergangenen Jahren sehr geschätzt haben und es schmerzlich vermissen werden.    Mehr »

Nach oben

Gabriele Sutor
Gabriele Sutor

Bündnis 90 / Die Grünen haben unter strengen Coronaregeln auf ihrer letzten Mitgliederversammlung im vergangenen Jahr am 24. 11. ihre Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalwahlen am 14. März gewählt. 22 Eppsteiner:innen kandidieren für die SVV und  für die Ortsbeiräte Bremthal, Eppstein, Niederjosbach und Vockenhausen um die Ziele der Eppsteiner Grünen in den kommenden 5 Jahren dort einzubringen. 13 neue Gesichter mit vielen neuen Ideen! Neben Gabriele Sutor, Malke Lütgens und Josef Retagne, der zum ersten Mal nur für die SVV vorne auf der Liste kandidiert, treten  Uwe Brendel, Steffen Dittmar, Marco Klein, Katrin Belten, Jan Riener und Andreas Naujoks zum ersten Mal an. Einige davon sind bereits in ihren Ortsteilen bekannt, sie engagieren sich in Vereinen, in Naturschutzverbänden und an Eppsteiner Schulen und haben z.B.  die Petitionen „Windräder für Eppstein“ mit initiiert und den Menschen, für die Windräder am Horizont kein Schreckgespenst sind, eine Stimme gegeben.   Mehr »

Nach oben

01.02.2021

Wahlprüfsteine des ADFC Eppstein, Hofheim, Kriftel und unsere Grünen Antworten

Der Allgemeine Deutsche Fahrradclub ADFC bittet in folgenden Wahlprüfsteinen alle Parteien, die zur Kommunalwahl 2021 in Eppstein antreten um die Beantwortung Radverkehrspolitischer Fragen.

Dieser Bitte kommen wir gerne nach. Im folgenden Dokument zum Download finden SieInitiates file download unsere Antworten an den ADFC.

Nach oben

25.01.2021

Kommunalwahlprogramm 2021 für Eppstein

Kommunalwahlprogramm 2021 für Eppstein

Bündnis 90 / Die Grünen von Eppstein haben ihr Wahlprogramm in den letzten Monaten intensiv diskutiert und mit den neuen Kandidat:innen gemeinsam erarbeitet.

Auf der letzten digitalen Mitgliederversammlung am 19. Januar wurden die letzten Änderungen beraten und unser Programm und unsere Ziele für Eppstein der kommenden fünf Jahre verabschiedet.

Initiates file downloadUnser Wahlprogramm 2021 zum Download.

Nach oben

Unsere Demokratie lebt von Ihrer Beteiligung! 

Gehen Sie am 14. März wählen oder geben Sie Ihre Stimme per Briefwahl ab!

Dabei gibt es aber einige Dinge, die Sie wissen sollten. Denn dieses Jahr ist es durch die Corona-Pandemie etwas anders geworden.

Die wichtigsten Änderungen und Abläufe hat die Hessenschau zusammengefasst.

Hier ist der Artikel mit Fragen und Antworten.

Gut zu wissen!
Achim von Hein
Achim von Hein

Der Antrag der Bündnisgrünen zur Errichtung einer E-Bike Ladestation auf dem Gottfriedplatz wurde im 8.12. im Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt beraten. Damit soll Eppstein einen Beitrag zum Ausbau der Infrastruktur für die Elektro-Mobilität leisten. In den vergangenen Jahren hat der Radtourismus im Taunus stark zugenommen. Vor allem Elektroräder ermöglichen es vielen Radler:innen lange Strecken durch bergiges Gelände  zu fahren. Einige Orte an den hessischen Fernradwegen bieten den Touristen bereits das Aufladen ihrer Akkus an Ladestationen an - die häufig in Zusammenarbeit der Stadt mit dem Stromanbieter gemeinsam finanziert und betrieben werden. In Limburg oder Wehrheim wird dieser Service gerne angenommen. 

   Mehr »

Listenplatz 1: Gabriele Sutor(71J), Ortsverbandsvorsitzende. Ihre Themen sind Klimaschutz, Mobilität und Verkehrswende. Sie lebt seit 11 Jahren in Alt-Eppstein.

Listenplatz 2:  Uwe Brendel (61J), 2. Ortsverbandsvorsitzender. Der Photograph und Projektleiter lebt in Bremthal und  tritt zum ersten Mal für ein Gremium in Eppstein an.

Listenplatz 3:  Dr. Malke Lütgens(67J) aus Bremthal. Die Mikrobiologin war bereits 2011 Mitglied der grünen Fraktion.  Ihre Themen sind Umwelt- und Artenschutz.

Listenplatz 4: Josef Retagne(58J) aus Bremthal . Er hat in den vergangenen Jahren die Grünen im Ortsbeirat Bremthal vertreten. Er tritt erstmals nur für die Stadtverordnetenversammlung an. Eine nachhaltige Politik in Eppstein die auch nachfolgenden Generationen ein lebenswertes Eppstein hinterlässt, ist sein Ziel.

Listenplatz 5:  Marco Klein(25J) aus Niederjosbach. Er ist  Auszubildender für Fachinformatik und wird junge, grüne Themen in den Eppsteiner Gremien tragen. Sein Ziel ist auch der Aufbau einer starken Grünen Jugend in Eppstein.

Listenplatz 6: Steffen Dittmar(42J) aus Niederjosbach. Er ist Assistent für Informatik und seit Jahren engagiert im Elternbeirat. Seine Kinder besuchen die Comenius Schule und Freiherr von Stein Schule. Seine Schwerpunktthemen sind Klimaschutz und erneuerbare Energien.

 

   Mehr »

Nach oben

Marta Bachteler
Marta Bachteler

Neben dem Main-Taunus-Kreis beteiligen sich inzwischen alle hessischen Landkreise am Projekt Ökomodellregion. In den bestehenden hessischen Modellregionen wurden bereits diverse Konzepte erfolgreich umgesetzt - von Bio-Feierabendmärkten bis hin zu mobilen Schlachtereien. Gerade die Erfahrungen aus den letzen Corona-geprägten Monaten haben gezeigt, wie wichtig nachvollziehbare Lieferketten sind und welche Rolle die lokale Versorgung spielen kann.

Auch für unsere Kommune ist das Projekt Ökomodellregion eine Chance, die nachhaltige Landwirtschaft besser zu fördern und die regional produzierte Lebensmittel zu vermarkten. In Eppstein bietet der kleine, aber bei seinen Stammgästen umso beliebtere, Wochenmarkt jeden Freitagnachmittag und Abend fair gehandelte und regionale Produkte an. Um dies zu erhalten ist es wichtig, dass neben dem Pflanzen- und Eierstand wieder ein regionaler Anbieter mit einem Gemüse- und Obststand in Bioqualität gefunden wird, um unseren Markt zu bereichern.

Marta Bachteler

Seit 2015 beteiligt sich die Stadt Eppstein an der Kampagne "Stadtradeln" des Klima-Bündnis e.V. in der sich viele Kommunen in Deutschland zusammen geschlossen haben.

Auch Eppstein ist seit langem Mitglied des Bündnisses. Vom 13.6. bis 3.7. haben sich in diesem Jahr in Eppstein 53 Radelnde in 12 Teams an der Aktion "Stadtradeln" beteiligt. Das ist großartig. Zusammen wurden über 12.000 km geradelt und rund 2 Tonnen CO2 eingespart.

 

   Mehr »

06.04.2020

Gemeinsame Anzeige aller Eppsteiner Parteien:

Nach oben

Einwegplastik vermeiden, die Umwelt schonen und nachhaltiger leben – wie geht das? Und wo damit anfangen? Die Hofheimer GRÜNEN wollen mit einem Workshop am Samstag, 09. November, von 11.00 bis 12.30 Uhr, Interessierten den Einstieg erleichtern und mehr Bewusstsein für Müllvermeidung im Alltag ermöglichen. Interessierte treffen sich im Obergeschoss des Kellereigebäudes in der Kreisstadt.

Der Hofheimer Ortsverband Bündnis 90 / Die Grünen informiert in seinem "Zero Waste" (Null Abfall) Workshop rund um Müllvermeidung und probiert mit den Teilnehmenden neue Wege aus. Mit Hilfe eines Sets aus vier Basis-Materialien können viele Reinigungsmittel für den Haushalt selbst hergestellt werden - zum Beispiel ein ökologisches Waschpulver. Wer hat, bringt ein sauberes Glas mit Schraubdeckel mit. 

Anmeldungen unter der E-Mail hofheim(at)gruene-mtk.de 

Der Workshop ist kostenfrei und offen für alle Interessierten.

Gabriele Sutor

Renate Alberts
Renate Alberts

Vieles stand am Montag auf der Tagesordnung – die Gimbacher Strasse – das Grundstück für einen neuen Kindergarten an der katholischen Kirche und mehr.

Die SPD hat einen Antrag eingebracht, dass die Verwaltung die Eppsteiner Brunnen prüfen solle, ob sie auf Trinkwasser umgestellt werden können. Eine gute Idee eigentlich. Große Städte haben Trinkwasserbrunnen – etwa Wiesbaden am Mauritiusplatz. Nur leider ist es mit hohem Aufwand und hohen Kosten verbunden.

Renate Alberts berichtete von der gerade in Eppstein anlaufenden Aktion von Bündnis 90 / Die Grünen. Es geht um: Plastikmüll vermeiden | Leitungswasser trinken | Wasserflasche auffüllen. Überall wo der Refill Aufkleber angebracht ist, erhalten Menschen kostenfrei Leitungswasser in eine mitgebrachte Flasche.     Mehr »

26.06.2019

Jahreshauptversammlung Bündnis 90/Die Grünen

Vordere Reihe von links, Gabriele Sutor, Vorsitzende, Gabriele Menzendorf, Beisitzerin, Marta Bachteler, 2. Vorsitzende, Martin Alberts, Schatzmeister.

Hintere Reihe von links Achim von Hein, Beisitzer, Steffen Dittmar, Beisitzer, Uwe Brendel, Pressesprecher
Vordere Reihe von links, Gabriele Sutor, Vorsitzende, Gabriele Menzendorf, Beisitzerin, Marta Bachteler, 2. Vorsitzende, Martin Alberts, Schatzmeister.  Hintere Reihe von links Achim von Hein, Beisitzer, Steffen Dittmar, Beisitzer, Uwe Brendel, Pressespre

Am 24.Juni 2019 traf sich der Ortsverband Bündnis 90/Die Grünen zur Jahreshauptversammlung.

Wichtigste Tagesordnungspunkte waren die Berichte der Vorstandsmitglieder, die Neuwahl des Vorstandes und Pläne und Projekte für das kommende Jahr. Für die Vorstandswahl war es wichtig, mit Blick auf die vor uns liegenden Aufgaben, den Vorstand zu verjüngen und zu vergrößern. Das ist gut gelungen.

Gewählt wurden die Frauen und Männer auf dem Foto.

Uwe Brendel

Gabriele Menzendorf

Achim von Hein
Achim von Hein

In der letzten Stadtverordnetenversammlung brachten die Grünen den Antrag „Maßnahmen für ein klimafreundliches und umweltbewusstes Eppstein“ ein. Dieser wurde in den Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt zur abschließenden Beratung verwiesen. Die Ausschussmitglieder waren sich einig. Dies ist ein guter Vorschlag, einige haben bereits ihren eigenen Coffee-to-Go Becher und Ideen wie Mehrweggeschirr, Mehrwegbecher auf dem Weihnachtsmarkt umgesetzt werden kann, gibt es auch schon. Auch die Beschriftung von Müllbehältern – ähnlich der Behälter, wie sie am Frankfurter Mainufer zu finden sind - kann in Eppstein umgesetzt werden und soll das Umweltbewusstsein schärfen und die Bürgerinnen und Bürger ebenso wie Touristen zur Müllvermeidung anregen. Der Antrag wurde einstimmig angenommen.

 

   Mehr »

Im Rahmen der Sommertour des Fraktionsvorsitzender und bildungspolitischem Sprechers der GRÜNEN im Hessischen Landtag, Mathias Wagner, waren Vertreter*innen des Kreisverbandes und der Kreistagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Main-Taunus zusammen mit ihm auf Besichtigungstour im Kreis unterwegs. Erste Station war das Familienunternehmen ECO TERRA in Bremthal. Nach einer Begrüßung durch die Firmengründer*innen und einem Einführungsvortrag über die Produktionskette sowie die auf Nachhaltigkeit ausgelegte Unternehmensphilosophie wurde die Produktion besichtigt. Auch von der Qualität der Waren konnte sich die Besuchergruppe überzeugen.   Mehr »

28.05.2019

DANKE

Gabriele Sutor
Gabriele Sutor

Bündnis 90/Die Grünen haben landesweit und auch hier in Eppstein ein großartiges Wahlergebnis erzielt. Mit ihrer Stimme haben die Menschen in Eppstein ein Votum FÜR Europa und ein Votum FÜR den Klimaschutz abgegeben.

Die Grünen haben laut vorläufigem Ergebnis hier 24,7 % erzielt bei einer Wahlbeteiligung von 71,6%. In manchen Eppsteiner Wahlbezirken sogar noch mehr. 2014 waren es noch 12% - gerade mal die Hälfte.

Schon an den Ständen der Grünen war die Zustimmung zu spüren: „diesmal habe ich das erste mal Grün gewählt“ oder „ich hab euch schon längst gewählt“.

Die Eppsteiner Grünen danken für dieses Vertrauen und werden alles daran setzen auch in Eppstein diesem Wahlergebnis gerecht zu werden und einen Beitrag dazu zu leisten die grünen Ziele für ganz Europa auch hier ein Stück weit umzusetzen.

Gabriele Sutor    Mehr »

Gabriele Sutor
Gabriele Sutor

ist das Motto der Kandidatinnen und Kandidaten von Bündnis 90 / Die Grünen für das Europäische Parlament. Am 26.5. ist Europawahl. Darüber wollen wir mit Ihnen und mit Euch am Freitag vor den Wahlen ins Gespräch kommen. Sie treffen uns am 24.Mai während des Feierabend- und Wochenendeinkaufs vor dem Edeka in Eppstein zwischen 17 und 19 Uhr.    Mehr »

Nach oben

Gabriele Sutor
Gabriele Sutor

Auf unserem Stammtisch am Dienstag, den 21.5. ab 19:30 Uhr, so kurz vor der Europawahl wollen wir uns mit euch und mit Ihnen natürlich in erster Linie über die grünen Ziele für Europa austauschen.

Reichlich Informationsmaterial und das Wahlprogramm - aber auch alle kleinen Wahlkampf-Handreichungen wie Blumensamen für ein bienenfreundliches Eppstein - werden wir dabei haben und unseren Stammtisch damit schmücken.

Kommen Sie vorbei und reden mit uns über Europa und über Eppstein und wie wir gemeinsam die Ziele der Grünen hier in Eppstein ein Stück weit voran bringen können.

Wir freuen uns auf Sie und auf euch.

Gabriele Sutor    Mehr »

Achim von Hein
Achim von Hein

Unser Stand zur Europawahl am Freitag, den 17.5. auf dem Eppsteiner Wochenmarkt hat das Thema Bienensterben, Artensterben und unsere Vorschläge zum Klimaschutz.

"Wer den Planeten retten will, fängt mit diesem Kontinent an. Kommt, wir bauen das neue Europa" ist das Motto auf Ska Kellers Plakat zur Europawahl.

Was wir hier in Eppstein gegen das Bienensterben machen können, darüber wird Achim von Hein, Hobbyimker aus Vockenhausen, mit Ihnen auf dem Wochenmarkt reden.

Achim von Hein    Mehr »

Martin Alberts, Fraktionsvorsitzender
Martin Alberts, Fraktionsvorsitzender

Klimaschutz, Umweltschutz, Plastik- und Einwegverpackungen ist eines der großen Themen in Europa und es ist einer der Schwerpunkte der Grünen. Um dies auch in Eppstein noch ein Stück weiter voranzubringen wird in der nächsten Stadtverordnetenversammlung über den Vorschlag der Grünen Fraktion beraten werden.   Mehr »

Nach oben

26.01.2019

Bürgermeisterwahl

Gabriele Menzendorf, Pressesprecherin
Gabriele Menzendorf, Pressesprecherin

Einer der Tagesordnungspunkte der Mitgliederversammlung von Bündnis 90/Die Grünen Eppstein am 21. Januar 2019 war die Wahl einer Bürgermeisterin / eines Bürgermeisters am 26.Mai 2019.

Nach ausführlicher Beratung bestand Einigkeit, dass der Ortsverband nicht mit einer eigenen Kandidatin antreten und Alexander Simon unterstützen wird.

In der zu Ende gehenden Amtsperiode von Alexander Simon wurde viel Positives für Eppstein erreicht und umgesetzt, auch aus dem Programm der Bündnisgrünen, so die Einschätzung der Mitglieder.

Diese positive Arbeit zum Nutzen Eppsteins und aller hier Lebenden sollte gemeinsam fortgeführt werden.

 Gabriele Menzendorf

 

Nach oben

04.12.2018

Haushalt 2019

Gabriele Menzendorf
Gabriele Menzendorf

Am 29. November 2018 verabschiedete die Eppsteiner Stadtverordnetenversammlung mit den Stimmen von Bündnis 90/Die Grünen, CDU und SPD den vom Magistrat vorgelegten Haushaltsplan für 2019.

Vor zwei Jahren war ein Doppelhaushalt verabschiedet worden, was bei allen Beteiligten den Arbeitsaufwand im zweiten Jahr erfreulich reduziert hatte. Für die vor uns liegenden Jahre hatte der Magistrat wegen verschiedener Unwägbarkeiten lediglich den Plan für 2019 zur Beratung vorgelegt. Der nun festgestellte Haushalt weist ein rechnerisches Jahresergebnis von 24.000,00 Euro aus, so der Fraktionsvorsitzende Martin Alberts in seiner Haushaltsrede.   Mehr »

29.11.2018

Was ist uns wichtig?

Stammtisch im Sommer im Kastanienhof
Stammtisch im Sommer im Kastanienhof

Am Erscheinungstag dieser Zeitung wird die Stadtverordnetenversammlung Eppstein das letzte Mal in diesem Jahr tagen. Auf der Tagesordnung stehen wichtige Themen für die Stadt, wie zum Beispiel der Haushaltsplan für das Jahr 2019.

Bündnis 90/Die Grünen wollen sich am 5.12.2018 ab 19.30 Uhr in der Gaststätte Pflasterschisser am Wernerplatz in Alt-Eppstein treffen, um die Stadtverordnetenversammlung Revue passieren zu lassen und Ideen und Gedanken für das neue Jahr zu entwickeln. Eingeladen sind alle, die gern ins Gespräch kommen und mitreden wollen darüber, was für die ganze Stadt im Jahr 2019 wichtig werden sollte oder könnte.

Gabriele Menzendorf

29.10.2018

Danke für das Vertrauen

Gabriele Sutor
Gabriele Sutor

Schon in den letzten Wochen vor der Wahl haben viele Eppsteiner und Eppsteinerinnen in Gesprächen an den Wahlständen in Vockenhausen vor der Metzgerei, in Eppstein vor dem Edeka und auf dem Markt mit der grünen Spitzenkandidatin Priska Hinz und dem Direktkandidaten Lukas Schauder das Gespräch gesucht. Das Programm und die Wahlzeitung und das Informationsmaterial stieß auf großes Interesse. Danke für die vielen Gespräche, die Anregungen und Fragen zur Landespolitik der Grünen in Hessen.

Mit dem vorläufigen Wahlergebnis zur Landtagswahl 2018 von 22,9 % in Eppstein haben 12,6 % mehr Eppsteiner*innen eine Stimme FÜR den Klimaschutz, FÜR eine bunte und offene Gesellschaft, FÜR die Energiewende, FÜR eine Mobilitätswende und Für das Programm von Bündnis 90/Die Grünen gestimmt. Ihre Stimme ist ein klares Votum gegen Hass und Populismus.

Für das Vertrauen in die Politik der Grünen im Hessischen Landtag bedanken wir uns.

Gabriele Sutor

Auf dem Eppsteiner Wochenmarkt

Priska Hinz MdL, Lukas Schauder MdL, Madlen Overdick MdK und Gianina Zimmermann MdK auf dem Eppsteiner Wochenmarkt

Am Freitag vor den Landtagswahlen besuchte Priska Hinz, die grüne Spitzenkandidatin und Umweltministerin unseren Stand auf dem Wochenmarkt. Viele Gespräche führte sie auf dem Markt mit Eppsteiner*innen vor dem Mundschenk, am Bio-Waffelstand und am Eine Welt Stand. 

Es geht um viel bei der nächsten Landtagswahl in Hessen. Priska Hinz und Lukas Schauder, unser Direktkandidat in unserem Wahlkreis stellten sich vor. 

Beide Stimmen für die Grünen sind ein starkes Votum für Klimaschutz, für soziale Gerechtigkeit und gegen Hass und Populismus.

Gabriele sutor
Gabriele Sutor

Priska Hinz, Staatsministerin für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz wird am Freitag vor der Landtagswahl auf dem Eppsteiner Wochenmarkt den Stand der Eppsteiner Grünen besuchen. „Essen macht Spaß und kann zugleich etwas verändern. Mit frischen, regionalen und biologischen Zutaten tun wir uns selbst und der Umwelt etwas Gutes“ schreibt Priska Hinz in der Broschüre „Grüne Erfolgsrezepte“, die neben Informationen zur Grünen Landtagsfraktion die Lieblingsrezepte der GRÜNEN im Landtag enthält: Süßes, Saures, Gemüse und Fleisch, heimisches und Internationales. Fair gehandelte Produkte, regionales und Internationales gibt es auch auf dem Eppsteiner Wochenmarkt. Ganz aktuell feiert Eppstein, dass es auch Fair Trade Town ist.   Mehr »

Volker Pottmann
Volker Pottmann

Etwas mehr als 3 ½ Jahre hat es gedauert, vom Beschluss der Stadtverordnetenversammlung im März 2015 bis zur Übergabe der Anerkennungsurkunde an die Stadt Eppstein. Ein Team von Ehrenamtlern, unterstützt durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung, hat daran gearbeitet, dass die Forderungskriterien erfüllt und dokumentiert wurden. Der Bewertungsprozess durch Fairtrade Deutschland hat dann etwas gedauert, aber nun ist es soweit und Eppstein erhält nun die offizielle Anerkennungsurkunde.

Am 23.10.2018 ab 19:00 Uhr wird das in der Aula der Freiherr-vom-Stein-Schule gefeiert, die sich in Projekttagen sehr intensiv mit dem Fairtrade-Thema beschäftigt. Überreicht wird die Urkunde vom ehemaligen Vorstandsmitglied von Fairtrade Deutschland, Herrn Manfred Holz. Und Frau Madlen Overdick (Bündnis 90/Die Grünen), Kreisbeigeordnete des MTK und dort u. a. verantwortlich für das Thema Umwelt, wird ein Grußwort an die Teilnehmer der Veranstaltung richten.

 

   Mehr »

09.10.2018

Ins Gespräch kommen, Teil 2

Gabriele Menzendorf
Gabriele Menzendorf

Vor längerer Zeit überraschten und erfreuten Mitglieder der Evangelischen Talkirchengemeinde Pendlerinnen und Pendler am Bahnhof des Jahres 2018 mit Gesang. Die Zahl der Sängerinnen und Sänger, die sich solches zutrauen, ist im Ortsverband von Bündnis 90/Die Grünen zu klein. Deshalb wurde beschlossen, die Menschen, die morgens zwischen 7.00 und 9.00 Uhr mit der S-Bahn in Eppstein abfahren, mit Obst der Jahreszeit zu erfreuen, am 16.10.2018 am Bahnhof Eppstein und am 23.10.2018 am Bahnhof Bremthal.

Wenn die Eine oder der Andere sich ein wenig Zeit nehmen möchte, wäre auch ein Gespräch mit Lukas Schauder, dem Bündnisgrünen Kandidaten für den Wahlkreis möglich. Das könnte doch ein guter Start in den Arbeitstag sein.

Gabriele Menzendorf

Gabriele Menzendorf
Gabriele Menzendorf

Am 28. Oktober 2018 wird in Hessen Landtagswahl sein, eine Wahl, die entscheidend sein wird, für die Zukunft unseres Bundeslandes. Und -auch am 28.10.2018- werden Wählerinnen und Wähler über Änderungen der Verfassung des Landes Hessen abstimmen können.

Wenn Sie, bevor Sie Ihre Wahlentscheidung treffen, gern mit uns ins persönliche Gespräch kommen möchten, so besteht dazu an unseren Wahlständen eine Möglichkeit. Sie treffen uns:

am 6.10.2018 in Vockenhausen, Hauptstraße, Höhe Metzgerei Rücker,

am 20.10.2018 in Alt-Eppstein, Edeka Markt,

am 27.10.2018 in Bremthal, gegenüber Einfahrt Wertstoffhof, jeweils von 9.00 bis 12.00 Uhr.

 

   Mehr »

Stammtisch mit Lukas Schauder in der Wunderbar
Stammtisch mit Lukas Schauder in der Wunderbar

Im Gartenlokal der Wunderbar trafen sich die Eppsteiner Grünen mit Lukas Schauder, Mitglied der grünen Kreistagsfraktion, Vorstandsmitglied der Grünen Jugend MTK und nun Kandidat für den hessischen Landtag. Den Tisch hatte die Wunderbar schön grün geschmückt mit grünen Servietten und einem grün beschrifteten Teller „Reserviert für die Eppsteiner Grünen“.

Es war ein gelungener Abend und ein netter Auftakt mit dem grünen Direktkandidaten im Wahlkreis 32 (Main-Taunus I) zur Landtagswahl. Pläne wurden geschmiedet für die Stände der Grünen in Eppstein, für Aktivitäten mit grünen Kandidatinnen und Kandidaten hier in Eppstein und die Beteiligung an den Aktivitäten der Grünen Jugend in den umliegenden Gemeinden im Wahlkreis von Lukas Schauder    Mehr »

16.08.2018

Miteinander ins Gespräch kommen

Lukas Schauder

Bündnis 90/Die Grünen Eppstein laden ein zum Treffen mit dem Bündnisgrünen Landtagskandidaten des Wahlkreises, Lukas Schauder.

Am 22. August 2018 ab 19.30 Uhr können alle Interessierten in der Wunderbar Weiten Welt im Bahnhof Eppstein mit Lukas Schauder ins Gespräch kommen, seine Vorstellungen und Pläne kennenlernen und eigene Gedanken und Ideen einbringen.

Je nach Wetter findet die Zusammenkunft draußen oder drinnen in den neu gestalteten Räumen der Wunderbar statt.

Alle Interessierten sind herzlich willkommen.

Gabriele Menzendorf

100 Jahre Frauenwahlrecht

Gabriele Sutor
Gabriele Sutor

Im Rahmen des Eppsteiner Kinosommers wird im Eppsteiner Burghof in diesem Jahr am 4. August ein Frauenfilm zu sehen sein. "Die Göttliche Ordnung". Die Inititiative dazu und die Anregung gerade diesen Film über die Erkämpfung des Stimmrechts für Frauen in den 70er Jahren in der Schweiz zu zeigen, kam von der Frauenbeauftragten und der Gleichstellungsbeauftragten. 

Vor 100 Jahren hatten sich Frauen in Deutschland das aktive und passive Wahlrecht erkämpft. In der Schweiz und in Liechtenstein wurde diese vermeintlich "Göttliche Ordnung" der Eidgenossen 1971 umgestoßen und Frauen erkämpften sich dort endlich das Wahlrecht. 

Ein amüsanter und gleichzeitig auch ernster Film den wir allen Freundinnen und Freunden wärmstens ans Herz legen.

Kordula Schulz-Asche hat in einer Rede am 5.März anlässlich der Aufführung dieses Films einen kurzen Abriss über das Frauenwahlrecht und zur Verankerung des Gleichberechtigungs-Satzes im Grundgesetz gehalten.

Die volle Rede erreichen Sie per Klick auf folgenden Link: Kordula Schulz-Asche MdB „100 Jahre Frauenwahlrecht“ am 05.03.2018

 

Gabriele Sutor

Gabriele Menzendorf
Gabriele Menzendorf

Das momentan schöne Wetter lädt alle Menschen immer wieder ein, die lauen Abende auf der Terrasse oder dem Balkon zu genießen. Vielleicht haben manche dann doch wieder Lust auf eine andere Sommerabendbeschäftigung?

Dann empfehlen Bündnis 90/Die Grünen Eppstein zwei Veranstaltungen in der Kreisgeschäftsstelle in Hofheim, Wilhelmstrasse 6:

 Beginn ist jeweils 19.00 Uhr.   Mehr »

Gabriele Sutor
Gabriele Sutor

Am 7. Mai 2015 haben Bündnis 90 / Die Grünen in der Stadtverordnetenversammlung beantragt, dass sich Eppstein an der Aktion „STADTRADELN“ des Bündnisses „Kommunen für den Klimaschutz“ beteiligen. In diesem Jahr ist Eppstein wieder dabei: vom 13. August bis 2. September 2018. Es geht um mehr als nur einen Wettbewerb zwischen Kommunen und Städten um die meisten geradelten Kilometer und die meisten Teams. Jedes Jahr beteiligen sich bundesweit mehr Kommunen und jedes Jahr steigen mehr Menschen auf alternative Verkehrsmittel für ihre täglichen Kurzstecken um.

In Eppstein haben die Grünen auch in diesem Jahr die Gruppe „Grünes Eppstein“ auf der Internetplattform STADTRADELN eingerichtet.    Mehr »

Volker Pottmann
Volker Pottmann

Am 12.03.2015 hat die Stadtverordnetenversammlung auf Antrag der Fraktion Bündnis90/Die Grünen beschlossen, dass Eppstein Fairtrade-Town werden soll. Die Steuerungsgruppe, unterstützt durch Herrn Schäfer aus der Verwaltung der Stadt, hat intensiv daran gearbeitet, alle Kriterien zu erfüllen. Nun ist es soweit.

Am 26.06.2018 hat TransFair e.V.  (Fairtrade Deutschland) die Nachricht geschickt, dass die Bewerbung der Stadt Eppstein erfolgreich war. Eppstein darf sich nun Fairtrade-Stadt nennen.

 

   Mehr »

Nach oben

Müllsammelaktion 2918 in Niederjosbach
Müllsammelaktion 2918 in Niederjosbach

Am 26. Mai 2018 fand die Müllsammelaktion von Bündnis 90 / Die Grünen statt. Zum ersten Mal ging es von der S-Bahnstation Niederjosbach entlang des Schulweges zur Comenius Schule und weiter bis zum Bremthaler Friedhof, um das Stück Schulweg der Bremthaler Schülerinnen und Schüler ebenfalls mit zu säubern. Auch auf dem Niederjosbacher P+R Parkplatz oberhalb der S-Bahnstation wurde achtlos weggeworfener Müll eingesammelt. Ein mit Solarzelle bestückter Bollerwagen erleichterte die Mülltrennung während der Aktion. Es war nur ein kurzes Stück Weg an diesem heißen Sommertag.     Mehr »

16.05.2018

Aktion "sauberer Schulweg"

Martin Alberts
Martin Alberts

Leider ist festzustellen, dass häufig Müll nicht dort landet, wo er hingehört. So auch entlang des Schulweges von Niederjosbach nach Bremthal.

Darum werden wir uns von Bündnis90/Die Grünen am Samstag, den 26. Mai um 10 Uhr an der S-Bahn-Station Niederjosbach treffen.

Gemeinsam mit Freundinnen und Freunden, die sich an der Müll-Sammelaktion beteiligen wollen, geht es von dort entlang der Landesstraße bis zum Friedhof Bremthal.

Martin Alberts

Gabriele Sutor

Im Magistrat und in den Ausschüssen der Stadtverordnetenversammlung wurden Car Sharing Pläne für die Stadt Eppstein vorgestellt. Car Sharing Modelle in Städten wie Frankfurt am Main und Wiesbaden sind mit den großen Anbietern längst etabliert. Für kleine und mittlere Kommunen gibt es andere – flexiblere Car Sharing Modelle mit meist festen Stellplätzen und einem kleineren, den Bedürfnissen der Bevölkerung angepasstem Fuhrpark.

Das Projekt „Dorfauto Freilingen“ in der Eifel etwa oder Dienstfahrzeuge von Stadtwerken, ortsansässigen Betrieben und Verwaltungen, die als Car Sharing außerhalb der Dienstzeit genutzt werden können.

All diesen Projekten liegt die Erkenntnis zu Grunde, dass die Energiewende nur gelingen kann, wenn    Mehr »

Gabriele Sutor
Gabriele Sutor

Diesen Titel trägt eine Pressemitteilung der Hofheimer Grünen vom 3. Januar 2018.

„Wenn wir nichts tun, hat der Wald bald keine Chance mehr“.

„Fraktion und Ortsverband (Hofheim) ziehen in Sachen Windenergie an einem Strang“, ergänzt Bianca Strauss, Ortsverbandsvorsitzende der GRÜNEN. „Auch in Hofheim wollen wir verantwortungsvoll unseren Teil zum dringend notwendigen Klimaschutz beitragen. Nur durch den konsequenten Umstieg auf erneuerbare Energien erhalten wir unsere Natur und unseren Wald. Wenn wir nichts tun, hat der Wald hier in wenigen Jahrzehnten durch die voranschreitende Klimaerwärmung keine Chance mehr.“   Mehr »

Volker Pottmann
Volker Pottmann

Am 12.03.2015 hat die Stadtverordnetenversammlung auf Antrag der Fraktion Bündnis90/Die Grünen beschlossen, dass Eppstein Fairtrade-Town werden soll. Die Steuerungsgruppe, unterstützt durch Herrn Wolfgang Schäfer aus der Verwaltung der Stadt, hat intensiv daran gearbeitet, alle Kriterien zu erfüllen. Nun ist es soweit. Der Antrag zur Anerkennung von Eppstein als Fairtrade-Stadt ist abgeschickt und dessen Bearbeitung läuft. In etwa 3 Monaten wird es soweit sein und die Anerkennungsurkunde wird der Stadt ausgehändigt. Es ist beabsichtigt, diese Überreichung festlich zu begehen. Näheres dazu wenn der Termin feststeht.

Vor den großen Ferien gab es die traditionelle Projektwoche in der Freiherr-vom-Stein-Schule. Dank des Engagements von drei Lehrerinnen gab es eine Projektgruppe zum Thema „Fairtrade“.   Mehr »

25.09.2017

Wir sagen Danke für Ihre Stimme und Ihr Vertrauen

DANKE

Wir danken allen Eppsteinerinnen und Eppsteinern, die uns bei der zurückliegenden Bundestagswahl ihre Stimme gegeben und ihr Vertrauen entgegen gebracht haben. 884 Zweitstimmen und 746 Erststimmen haben die Kandidatinnen der Grünen in Eppstein erhalten. Das sind immerhin 11 % der hier abgegebenen Zweitstimmen.

Damit ist Kordula Schulz-Asche, unsere Direktkandidatin aus dem Main-Taunus-Kreis, wieder in den Bundestag gewählt. Wir danken auch allen, die an den Ständen und während der Aktionen in Eppstein mit Kordula Schulz-Asche und mit uns über unsere Ziele und unser Programm diskutiert haben.

Bündnis 90 / Die Grünen haben in Eppstein mit 11% ein gutes Ergebnis erreicht. Wir blicken jedoch auch mit Sorge auf das Gesamtergebnis der Bundestagswahl, denn mit der AfD ziehen Rechtsradikale und Anhänger nationalsozialistischen Gedankenguts in den Bundestag ein.

"Wir werden alles dafür tun, dass die Spaltung dieses Landes aufhört und wollen es zum Besseren verändern. Damit stehen wir zu unser Verantwortung für die Themen, für die wir gekämpft haben: Klimaschutz, Gerechtigkeit, Europa." lautet der Kommentar auf der Internet-Seite von Bündnis 90 / Die Grünen zum Ergebnis der Bundestagswahlen 2017.

Gabriele Sutor

Nach oben

15.09.2017

Klimaschutz und Windenergie

Angela Dorn, MdL Hessen in Eppstein
Angela Dorn,  MdL Hessen in Eppstein

Bündnis90/Die Grünen hatten eingeladen zu einer Informationsveranstaltung zum Thema Energiewende und Klimaschutz in Hessen - ohne Ausbau von Windenergie geht es nicht!

Angela Dorn, umweltpolitische Sprecherin von Bündnis90/Die Grünen im Hessischen Landtag, sprach zum Thema. Sie informierte unter anderem über Inhalt und Ziele des Hessischen Klimaschutzplanes und hob dabei besonders hervor, dass sich die Landesregierung Zwischenziele auf dem Weg zum Ziel, bis 2050 klimaneutral zu sein, gesetzt hat. Das ist wichtig. Denn wir sehen im Politikalltag, dass Ziele, die vom Zeitablauf her in noch weiter Ferne liegen, oftmals aus den Augen verloren werden.

Und das wäre beim Klimaschutz fatal!

Nach Angela Dorns Vortrag ergab sich ein reger Austausch zwischen ihr und den Anwesenden, der noch manche weitere Information zutage brachte und auch deutlich werden ließ, dass es zum Thema unterschiedliche Auffassungen bei den Anwesenden gab. Insgesamt erlebten alle, die gekommen waren, einen anregenden und und interessanten Abend.

Gabriele Menzendorf

03.09.2017

Info-Veranstaltung Energiewende und Klimaschutz

Angela Dorn, MdL Hessen
Angela Dorn, MdL Hessen

Das Thema Windräder – sichtbar über Eppstein – hat viele Diskussionen ausgelöst. Sehr erregt, sehr emotional.

Bündnis 90/Die Grünen wollen mit der Veranstaltung

ENERGIEWENDE UND KLIMASCHUTZ IN HESSEN - OHNE AUSBAU VON WINDENERGIE GEHT ES NICHT!

am 13. September 2017 um 20 Uhr im Rathaus 1, Hauptstraße 99 über den hessischen Klimaschutzplan informieren.

Dazu wird Angela Dorn, Mitglied der grünen Fraktion im hessischen Landtag und umweltpolitische Sprecherin, vorstellen, was bisher erreicht wurde und wie es gelingen kann in Hessen bis 2050 klimaneutral zu sein und den Ausstoß schädlicher Klimagase um mindestens 90 % gegenüber 1990 zu reduzieren. Das viel diskutierte Vorranggebiet im Teileplan ist nur ein Teil davon.

Der Vortrag und die Diskussion mit Angela Dorn bieten allen interessierten Eppsteinerinnen und Eppsteinern die Gelegenheit, sich darüber auszutauschen, was getan werden kann und wie sich jeder und jede Einzelne auch mit einem kleinen Beitrag daran beteiligen kann, dieses Ziel gemeinsam zu erreichen.

Seit über 37 Jahren kämpfen die Grünen für den Klimaschutz und für eine Wirtschaftsweise, die unsere Erde erhält und nicht zerstört. Heute liefern Wind, Sonne und Wasser mehr Strom als Atomkraftwerke.

Diesen Weg wollen die Grünen weiter gehen – in Berlin – in Wiesbaden und hier in Eppstein.

Gabriele Sutor

 

 

22.08.2017

Bündnis 90/Die Grünen auf dem Eppsteiner Wochenmarkt

Kordula Schulz-Asche
Kordula Schulz-Asche

Als Auftaktveranstaltung zu den Bundestagswahlen werden Bündnis90/Die Grünen am Freitag, den 25.8.2017, auf dem Eppsteiner Wochenmarkt ihr Wahlprogramm vorstellen und Informationsmaterial an interessierte Eppsteinerinnen und Eppsteiner verteilen.

 Ab 15 Uhr wird die Bundestagsabgeordnete und Direktkandidatin des Main-Taunus-Kreises, Kordula Schulz-Asche anwesend sein. Sie ist Sprecherin für Prävention, Gesundheitswirtschaft und Bürgerschaftliches Engagement. Politik mit Herz und Verstand ist ihr Motto. Ihr politisches Engagement hat sich in verschiedenen Gesellschaften und Ländern ausgeprägt, angefangen in Berlin, später in Entwicklungshilfeprojekten der GTZ in Afrika, für die Grünen des Main-Taunus-Kreises im hessischen Landtag und seit 2013 ist sie für Hessen nach Berlin in den Bundestag gewechselt.0

Am Freitag wird Kordula Schulz-Asche hier auf dem Markt sein, um mit Ihnen ins Gespräch zu kommen.

Gabriele Sutor

 

12.08.2017

Info Tour durch den Windpark Weilrod

An der sehr informativen Führung auf dem Informations- und Erlebnispfad durch den Windpark Weilrod der Hofheimer Grünen haben sich auch Eppsteinerinnen und Eppsteiner beteiligt. An den einzelnen Informationsständen wurden viele Argumente ausgetauscht und Fragen - die auch in Eppstein zu regen Diskussionen geführt haben -diskutiert und beantwortet. 

So wurde zum Beispiel das Flugverhalten von Fledermäusen und anderen Vögeln ein Jahr lang gemessen bevor die Windkraftanlagen errichtet wurden. In den Zeitfenstern der Fledermausflüge stehen die Windräder hier still. Auch wurde der Schattenwurf in Richtung der nahe liegenden Häuser geprüft und die Windräder entsprechend codiert um eine Beeinträchtigungin Abhängigkeit des Sonnenstandes zu vermeiden. Es hat also viele Ursachen, wenn Windräder nicht 24 h / Tag rotieren. Hier werden sie im Einklang mit der Natur und den Menschen betrieben. Die Besichtigung einer Windkraftanlage von Innen stand auch auf dem Programm. 

Am Ende gab es einen kleinen Imbiss am Bus und die Gelegenheit weiterer Gespräche mit dem Sachkundigen von ABO Wind, der die Tour durch die Anlage führte.

Alle waren sich einig, dass diese Veranstaltung - vielleicht in anderer Form und mit weiteren Teilnehmern und Teilnehmerinnen wiederholt werden soll.

Wir Eppsteiner Grüne bedanken uns bei den Hofheimern, dass wir Gelegenheit hatten an der Exkursion teilzunehmen.

Diskussion vor der Windkraftbegehung
Auf dem Infopfad im Weilroder Wald
Imbiss und Diskussion am Ende der Tour
 

Nach oben

Gabriele Sutor
Gabriele Sutor

Die Stadt Eppstein wird sich auch in diesem Jahr wieder an der Kampagne „STADTRADELN“ des Klima-Bündnis e.V. beteiligen und radelt vom 20.8. bis 9.9.2017. Die Beteiligung geht zurück auf einen Antrag von Bündnis90/Die Grünen , der im Jahr 2015 eine große Mehrheit in der Stadtverordnetenversammlung fand.

Ziel der Kampagne ist es, durch Sammeln von „Rad-Kilometern“ eine erhöhte Aufmerksamkeit der Menschen auf unsere Klimaziele, insbesondere CO2 Vermeidung zu erreichen.

Die Teilnahme ist für alle Bürger und Bürgerinnen offen, die in Eppstein leben ODER in Eppstein arbeiten, einem Verein angehören ODER in Eppstein in die Schule gehen.   Mehr »

Klicken Sie auf das Bild um zur Petition zu gelangen.
Klicken Sie auf das Bild um zur Petition zu gelangen.

Ist der Titel einer Petition im Internet, die seit 5.7. aktiv ist --  FÜR Windräder auf Eppsteiner Gelände FÜR die Energiewende, FÜR die Zukunft unserer Kinder. Innerhalb von 2 Tagen haben schon viele Eppsteinerinnen und Eppsteinern unterzeichnet und kommentiert.

„Als wir kürzlich hörten, dass es in der Eppsteiner Gemarkung, unter bestimmten Grundvoraussetzungen, zu einem Windkraftausbau kommen könnte, waren wir froh, dass diese Art der „Erneuerbaren Energien“ auch in Eppstein Einzug halten würden. Endlich ein Zeichen setzen, für die Energiewende und den Klimaschutz! Eppstein kann einen weiteren Schritt auf den eingeschlagenen Weg machen. Durch die Verabschiedung des Kimaschutzkonzeptes im Jahr 2012, wurden bereits erste wichtige Weichen gestellt. 

Umso mehr erstaunte es uns, wie groß doch die Welle der Ablehnung war. In der örtlichen Presse konnte man die ablehnende Haltung diesem Projekt gegenüber verfolgen. Die Gründe dafür sind mannigfaltig. Für uns blieb ein recht einseitiger und negativer Eindruck zurück.“  schreibt das Niederjosbacher Elternpaar in seiner Petition und wirbt für Unterschriften und Unterstützung.   Mehr »

Nach oben

Claudia Papenhausen
Claudia Papenhausen

Auf der letzten Ortsbeiratssitzung in Ehlhalten stand der Antrag der CDU-Fraktion bezüglich eines Fahrbahnteilers am Ortseingang Ehlhalten auf der Schloßborner Straße aus Richtung Heftrich kommend auf der Tagesordnung. Alle waren sich - ohne Gegenstimme - einig, dass ein Fahrbahnteiler zur Reduzierung der Geschwindigkeit von PKWs und Motorradfahrern notwendig ist zur Erhöhung der Sicherheit der Ehlhaltener Bevölkerung und zur Reduzierung des Verkehrslärms.

Schon oft war dies Thema im Ortsbeirat.

Dem Vorschlag von Claudia Papenhausen, der Vertreterin von Bündnis 90, die Grünen, den vorliegenden Antrag zu ergänzen und als gemeinsamen Antrag dem Magistrat vorzulegen, wurde zugestimmt.     Mehr »

URL:https://gruene-eppstein.de/startseite/nc/1/