Klimaschutz hat eine Farbe: GRÜN

Am 14. März sind Kommunalwahlen. Die Präambel aus dem Programm von Bündnis 90 / Die Grünen war als Beilage in der letzten Ausgabe der Eppsteiner Zeitung.

Seit 10 Jahren setzen sich die Grünen in den Eppsteiner Gremien für Ma

ßnahmen für den Klimaschutz ein. Das Klimaschutzkonzept ist mit den Grünen entstanden und wird seither Zug um Zug umgesetzt. Das Konzept und der darin enthaltene Maßnahmenkatalog von 2011 soll geprüft und aktualisiert werden. Den Beschluss dazu hat die Stadtverordnetenversammlung längst gefasst.

Die Fortschreibung ist nötig – denn die Klimakrise und die damit einhergehenden Probleme sind für jeden deutlich spürbar. Eppstein braucht ein aktualisiertes Konzept spätestens Ende 2021 – besser aber schon für diesen Sommer. Denn die Probleme wachsen mit jedem Jahr mehr.

 

Die Grünen wollen eine Stelle Klimaschutzmanager/In für die Eppsteiner Verwaltung und als zentrale Anlauf- und Beratungsstelle für Eppsteiner BürgerInnen. Eine Stelle, die unterstützt bei der Planung von Photovoltaikanlagen auf Dächern und Hauswänden, bei der Begrünung geeigneter Dächer, beim Rückbau von Schottergärten, beim Planen von Zisternen und die Möglichkeiten für Förderungen aufzeigt und ausschöpft.

 

Die Grünen wollen, dass Beschlussvorlagen künftig geprüft werden auf ihre Klimarelevanz und Nachhaltigkeit.  Im Magistrat, in den Ausschüssen und in der Stadtverordnetenversammlung soll die Auswirkung auf den Klimaschutz, Umwelt und kommende Generationen als wichtigstes Entscheidungskriterium in der Beschlussvorlage benannt werden. Dies gilt für jede Maßnahme: beim Bauen von Straßen, beim Genehmigen von Häusern und Bebauungsplänen ebenso wie beim Planen der Bepflanzung von Grünflächen und Friedhöfen, im Bauhof, der Trennung von Abfall auf dem Wertstoffhof oder der Gestaltung von Kitas und Spielplätze – Fachbereichsübergreifend.

 

Die Grünen wollen Mobilität nicht nur neu denken – sie wollen sie neu Gestalten und neu leben. Mit sicheren Radwegen zum Pendeln zwischen Ortsteil und Bahnhof oder Arbeitsplatz.

Mit überdachten, diebstahlsicheren Radabstellanlagen an allen Bahnhöfen und gut getaktetem öffentlichen Nahverkehr und Ergänzung durch Car-Sharing und Bürgerbus in allen Stadtteilen. Wer sich darauf einlässt wird feststellen, dass sich auch in Eppstein sehr gut autofrei leben lässt.

 

Die Grünen wollen, dass Eppstein einen größeren Beitrag dazu leistet, das Pariser Klimaschutzabkommen umzusetzen. Für ein klima-neutrales Eppstein müssen in den kommenden Jahren die Weichen gestellt werden.

 

Gez.

 

Gabriele Sutor 

zurück

Willkommen bei den Eppsteiner Grünen

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Blättern und Lesen unserer Internetseiten.

Auf dieser und den folgenden Seiten erfahren Sie Aktuelles über unsere Arbeit und erhalten Infos von unserer Fraktion in den Gremien der Stadt Eppstein. Sie können über die Seite ÜBER UNS oder über Kontakt mit uns aufnehmen und Mitglied werden. Sie können unsere Arbeit und unseren Wahlkampf auch mit Ihrer Spende unterstützen.

Informationen zu den letzten Kommunalwahlen finden Sie auf der Seite Kommunalwahlen.

Wenn Sie mal bei uns reinschnuppern wollen, oder an unserer Arbeit interessiert sind, dann kommen Sie doch zu einer unserer öffentlichen Treffen. Sie finden diese unter Termine und in der Eppsteiner Zeitung. Wir freuen uns.